Schlauch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schlauch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Schlauch

die Schläuche

Genitiv des Schlauches
des Schlauchs

der Schläuche

Dativ dem Schlauch
dem Schlauche

den Schläuchen

Akkusativ den Schlauch

die Schläuche

[1] ein grüner Gartenschlauch

Worttrennung:

Schlauch, Plural: Schläu·che

Aussprache:

IPA: [ʃlaʊ̯x]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schlauch (Info)
Reime: -aʊ̯x

Bedeutungen:

[1] flexible Leitung zur Förderung fester, flüssiger und gasförmiger Stoffe
[2] kreisförmiger hohler Ring (Torus) aus Gummi, der im Inneren des Reifens die Luft enthält
[3] ein Behältnis zur Aufbewahrung und zum Transport von Flüssigkeiten
[4] Mathematik, Topographie: eine topologische Struktur
[5] der Penis eines Hengstes oder Wallachs
[6] umgangssprachlich: etwas sehr Anstrengendes

Herkunft:

Mittelhochdeutsch slūch → gmh für die Haut einer Schlange, die sie abgestreift hat.[1] Das Wort ist seit dem 13. Jahrhundert belegt.[2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Leitung, Pipeline, Rohr

Oberbegriffe:

[1] Röhre

Unterbegriffe:

[1] Fahrradschlauch, Feuerwehrschlauch, Gartenschlauch, Gasschlauch, Gummischlauch, Hochdruckschlauch, Klistierschlauch, Kunststoffschlauch, Laborschlauch, Lederschlauch, Luftschlauch, Luttenschlauch, Lüftungsschlauch, Ölschlauch, Pollenschlauch, Plastikschlauch, Rettungsschlauch, Verbindungsschlauch, Wasserschlauch, Weinschlauch, Zapfschlauch

Beispiele:

[1] Mit einem Schlauch bewässert man große Grünflächen in Parks.
[1] „Es ist ein Gewirr aus Schläuchen und Leitungen.“[3]
[2] Durch einen undichten Schlauch verliert der Hinterreifen während der Fahrt an Luft.
[3] Im Orient nutzt man Schläuche als Behältnis für Wasser und Wein.
[4] „Die Harnröhre ist ein Schlauch mit ungleichmäßiger Lichtung, an welchem enge und weite Stellen miteinander abwechseln.“[4]
[5] „Sein Penis, den die Branche treffend auch Schlauch nennt, ist mit einer Schürze abgedeckt.“[5]
[6] „‚Ich bin froh, wenn dieser Schlauch endlich vorbei ist‘, war immer öfter von ihm zu hören.“[6]

Redewendungen:

auf dem Schlauch stehen
alter Wein in neuen Schläuchen, neuer Schlauch für alten Wein

Wortbildungen:

Schlauchabzug, Schlauchanschluss, Schlauchboot, Schlauchfilter, Schlauchklemme, Schlauchkragen, Schlauchpflanze, Schlauchpilz, Schlauchreifen, Schlauchrolle, Schlauchschelle, Schlauchstück, Schlauchventil, Schlauchwagen, Schlauchwurm, Sporenschlauch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–4] Wikipedia-Artikel „Schlauch
[1–5] Wikipedia-Artikel „Schlauch (Begriffsklärung)
[1–3, 6] Duden online „Schlauch
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schlauch
[1] canoonet „Schlauch
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchlauch
[5] Die Zähmung des Pferdes: Rationelle Behandlungsart der Remonten, Constantin Balassa, 1835, Seite 53.

Quellen:

  1. Duden online „Schlauch
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Schlauch“, Seite 807.
  3. James Salter: Ein Spiel und ein Zeitvertreib. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2000, ISBN 3-499-22440-2, Seite 39.
  4. Lehrbuch der Topographischen Anatomie, Anton Hafferl. Abgerufen am 1. September 2019.
  5. Der Spiegel, 1990. Abgerufen am 1. September 2019.
  6. Wirtschaftswoche, Band 47, 1992. Abgerufen am 1. September 2019.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Lauch, schlau, Schmauch