Leitung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Leitung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Leitung

die Leitungen

Genitiv der Leitung

der Leitungen

Dativ der Leitung

den Leitungen

Akkusativ die Leitung

die Leitungen

[3] ein Tragmast für Stromleitungen

Worttrennung:

Lei·tung, Plural: Lei·tun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯tʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Leitung (Info)
Reime: -aɪ̯tʊŋ

Bedeutungen:

[1] Beaufsichtigung, Betreuung, Führung, Verwaltung
[2] Beförderungstechnik: längliche Röhre zum hindurch leiten von Flüssigkeiten oder Gasen
[3] Elektrizität: Elektrizität leitendes Material, meist in Form eins Drahts oder Kabels

Herkunft:

Das Wort ist mit Bedeutung [1] und [2] seit dem 16. Jahrhundert belegt, mit Bedeutung [3] seit dem 19. Jahrhundert.[1]
Ableitung zum Stamm des Verbs leiten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Führung, Herrschaft

Gegenwörter:

[3] Isolator

Unterbegriffe:

[1] allgemein: Gesamtleitung
[1] Abteilungsleitung, Amtsleitung, Anstaltsleitung, Aufnahmeleitung, Ausgrabungsleitung, Ausstellungsleitung, Bauleitung, Bereichsleitung, Betriebsleitung, Bezirksleitung, Chorleitung, Dezernatsleitung, Einsatzleitung, Fabrikleitung, Firmenleitung, Flugleitung, Gauleitung, Gefängnisleitung, Geschäftsleitung, Gruppenleitung, Hausgemeinschaftsleitung, Heeresleitung, Heimleitung, Hotelleitung, Kirchenleitung, Konzernleitung, Kreisleitung, Klinikleitung, Krankenhausleitung, Mannschaftsleitung, Messeleitung, Parteileitung, Personalleitung, Produktionsleitung, Projektleitung, Referatsleitung, Reiseleitung, Rennleitung, Schiffsleitung, Serviceleitung, Spielleitung, Streikleitung, Vereinsleitung, Verkehrsleitung, Werkleitung/Werksleitung
[1, 2] Schulleitung, Zugleitung
[2] allgemein: Fernleitung, Sammelleitung, Saugleitung, Steigleitung
[2] Abflussleitung, Anschlussleitung, Benzinleitung, Dampfrohrleitung, Entwässerungsleitung, Erdleitung, Erdgasleitung, Erdölleitung, Fallleitung, Freispiegelleitung, Gasleitung (→ Erdgasleitung, Ferngasleitung), Grundleitung, Kraftstoffleitung, Kunststoffrohrleitung, Luftleitung (→ Abluftleitung, Druckluftleitung, Fortluftleitung, Zuluftleitung), Lüftungsleitung, Ölleitung (→ Erdölleitung, Rohölleitung), Ringleitung, Rohrleitung, Sauerstoffleitung, Saugleitung, Steigleitung, Soleleitung, Treibstoffleitung, Wasserleitung
[2, 3] Hauptleitung
[3] allgemein: Freileitung, Nebenleitung, Oberleitung, Ringleitung, Steigleitung, Standleitung
[3] Elektrizitätsleitung, Elektroleitung, Erdungsleitung, Erregungsleitung, Fahrleitung, Fernsprechleitung, Glasfaserleitung, Hochspannungsleitung, Internetleitung, Kabelleitung, Kommunikationsleitung, Lichtleitung, Niederspannungsleitung, Stromleitung (→ Schwachstromleitung, Starkstromleitung), Telefonleitung

Beispiele:

[1] Ich übernahm die Leitung über die Theater-AG.
[2] Die Leitung hat ein Leck.
[3] Die Leitung muss ausgewechselt werden.
[3] Ist noch jemand in der Leitung?
[3] Man sollte beim Bohren darauf achten, keine Leitungen anzubohren.
[3] „Die Leitung war tot.“[2]

Redewendungen:

[3] auf der Leitung stehen = etwas nicht begreifen
[3] eine lange Leitung haben = schwer von Begriff sein
[3] eine kurze Leitung haben

Charakteristische Wortkombinationen:

vertikale, waagerechte Leitung

Wortbildungen:

Adjektiv: [1] leitungsgebunden
Substantive:
[2] Leitungsanlage, Leitungsführung, Leitungsnetz, Leitungsrohr, Leitungsverzug, Leitungswasser
[3] Leitungsdraht, Leitungsmast, Leitungsnetz, Leitungsstrom

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Leitung
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Leitung
[*] canoo.net „Leitung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLeitung
[1–3] The Free Dictionary „Leitung
[1–3] Duden online „Leitung

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „leiten“
  2. Charles Bukowski: Ausgeträumt. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1997 (übersetzt von Carl Weissner), ISBN 3-423-12342-7, Seite 18. Englisches Original 1994.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Leistung