Struktur

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Struktur (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Struktur die Strukturen
Genitiv der Struktur der Strukturen
Dativ der Struktur den Strukturen
Akkusativ die Struktur die Strukturen
[1] Die Struktur eines Diamanten

Worttrennung:

Struk·tur, Plural: Struk·tu·ren

Aussprache:

IPA: [ʃtʀʊkˈtuːɐ̯], [stʀʊkˈtuːɐ̯]
Hörbeispiele: —
Reime: -uːɐ̯

Bedeutungen:

[1] allgemein: etwas Aufgebautes, aus mehreren Teilen bestehendes und von seinen Einzelteilen abhängiges Gefüge
[2] ohne Mehrzahl: das Aussehen einer Sache, die Beschaffenheit einer Oberfläche oder Musterung, zum Beispiel bei Textilien sowie Tapeten
[3] Mathematik: Menge mit bestimmten Eigenschaften
[4] Sprachwissenschaft: abstrakter innerer Aufbau einer Sprache
[5] Systemtheorie: Art der Zusammensetzung eines Systems[2] aus Elementen und Menge der Relationen bzw. Operationen, welche die Elemente miteinander verknüpfen

Herkunft:

mittelhochdeutsch tructūre → gmhBauweise eines Gebäudes“, im 13. Jahrhundert von lateinisch strūctūra → la „Ordnung, Bauart“ entlehnt, dem das Verb struere → la „errichten, ordnen“ zugrundeliegt[1]

Synonyme:

[1] Aneinanderfügung, Aneinandergefügtes, Bau, Gebilde, Gefüge, Zusammenfügung, Komposition, Gliederung
[2] Anordnung, Aufbau, Bauart, Beschaffenheit
[4] Innenaufbau, Sinngefüge

Sinnverwandte Wörter:

[1] Anlage, Anreihung, Aufreihung
[2] Gliederung

Oberbegriffe:

[2] Ordnung
[3] Menge
[5] Zusammensetzung

Unterbegriffe:

[*] Doppelstruktur, Feinstruktur, Hauptstruktur, Nebenstruktur, Überstruktur, Unterstruktur, Zweigstruktur
[1] Altersstruktur, Gesellschaftsstruktur, Grobstruktur, Haushaltsstruktur, Infrastruktur, Machtstruktur, Ordnerstruktur, Persönlichkeitsstruktur, Planetenstruktur, Projektstruktur, Versammlungsstruktur, Verwaltungsstruktur
[4] Oberflächenstruktur, Satzstruktur, Silbenstruktur, Sprachstruktur, Textstruktur, Tiefenstruktur, Wortstruktur

Beispiele:

[1] Das mittelgroße Unternehmen hat klare Strukturen und eine schriftlich festgehaltene Strategie.
[1] „Inzwischen hat sich die Struktur jedoch auch in der Geschichtswissenschaft als Schlüsselbegriff etabiert.“[2]
[1] Lineare Gleichungen sind von besonders einfacher Struktur und deswegen leicht zu handhaben.
[2] Die Tapete hat eine interessante Struktur, das gefällt mir.
[3] Was ein Verband ist, kann man auf unterschiedliche Weisen definieren, nämlich als spezielle geordnete Menge oder als algebraische Struktur. [3]
[4] Die Struktur einer Sprache ist oftmals schwer nachzuvollziehen.
[5] Die Globalisierung führt zu einem unaufhörlichen Wandel wirtschaftlicher Strukturen.

Wortbildungen:

struktural, strukturell, strukturierbar, strukturiert
Strukturbaum, Strukturbeschreibung, Strukturformel, Strukturplan, Strukturpolitik, Strukturwandel
strukturieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Wikipedia-Artikel „Struktur
[1, 2, 5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Struktur
[?] canoo.net „Struktur
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStruktur
[1, 2] The Free Dictionary „Struktur
[4] Dietrich Homberger: Sachwörterbuch zur deutschen Sprache und Grammatik. Diesterweg, Frankfurt/Main 1989, ISBN 3-425-01074-3, Seite 133, Stichwort: Struktur
[1, 2] Duden online „Struktur

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Struktur“.
  2. Knut Radbruch: Mathematik in den Geisteswissenschaften. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1989, ISBN 3-525-33552-0, Seite 122.
  3. Diskrete Mathematik: Geordnete Mengen, Bernhard Ganter. Abgerufen am 29. Juni 2015.