Lufthauch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lufthauch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Lufthauch

die Lufthauche

Genitiv des Lufthauchs
des Lufthauches

der Lufthauche

Dativ dem Lufthauch
dem Lufthauche

den Lufthauchen

Akkusativ den Lufthauch

die Lufthauche

Anmerkung:

Der Plural ist relativ selten.

Worttrennung:

Luft·hauch, Plural: Luft·hau·che

Aussprache:

IPA: [ˈlʊftˌhaʊ̯x]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Luftzug, der so schwach ist, dass man ihn kaum wahrnehmen kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus Luft und Hauch

Sinnverwandte Wörter:

[1] Lüftchen, Säuseln, Windhauch

Beispiele:

[1] „Ein Lufthauch zog durch den Wald.“[1]
[1] „Ohne es zu merken, war ich aufgestanden und lauschte den glasfeinen Tönen und perlenden Glissandi eines Cembalos oder Spinetts, die wie ein kühler, belebender Lufthauch durch das stickige Treppenhaus des Wehrturms strichen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lufthauch
[*] canoo.net „Lufthauch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLufthauch
[*] The Free Dictionary „Lufthauch
[1] Duden online „Lufthauch

Quellen:

  1. Michael Obert: Regenzauber. Auf dem Niger ins Innere Afrikas. 5. Auflage. Malik National Geographic, München 2010, ISBN 978-3-89405-249-2, Seite 70.
  2. Ulrich Tukur: Die Spieluhr. Ullstein, Berlin 2013, ISBN 978-3-550-08030-2, Seite 96f