brisa

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

brisa (Französisch)[Bearbeiten]

Konjugierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

bri·sa

Aussprache:

IPA: [bʁi.za]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • 3. Person Singular Indikativ historisches Perfekt Aktiv des Verbs briser
brisa ist eine flektierte Form von briser.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:briser.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag briser.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

brisa (Katalanisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

la brisa

les brises

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Weinbau: der Trester, der Treber (die ausgepressten Rückstände aus der Weinbereitung mit Schalen, Kernen und Kämmen)
[2] Wetter: die Brise

Herkunft:

[1] von dem lateinischen Substantiv brisa
[3] aus germanischen Sprachen; vgl. deutsch: die Brise

Beispiele:

[1] La brisa és dona als animals per menjar.
Der Trester wird oft als Viehfutter verwendet.
[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Trester
[2] Wikipedia-Artikel „Brise
[1] Katalanischer Wikipedia-Artikel „brisa
[1] Diccionari de la llengua catalana: „brisa
[1] Gran Diccionari de la llengua catalana: „brisa

brīsa (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ brīsa brīsae
Genitiv brīsae brīsārum
Dativ brīsae brīsīs
Akkusativ brīsam brīsās
Vokativ brīsa brīsae
Ablativ brīsā brīsīs

Worttrennung:

brī·sa, Genitiv: brī·sae

Bedeutungen:

[1] Weinbau: der Trester, der Treber, der Weintrester, der Traubentrester (die ausgepressten Rückstände aus der Weinbereitung mit Schalen, Kernen und Kämmen)

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Trester
[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „brisa
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „brisa“ (Zeno.org)