gemeinsam

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

gemeinsam (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
gemeinsam
Alle weiteren Formen: Flexion:gemeinsam
[2] Die beiden gehen gemeinsam auf dem Bürgersteig.
[2] Soldaten beim gemeinsamen Duschen

Worttrennung:

ge·mein·sam, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ɡəˈmaɪ̯nzaːm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gemeinsam (Info)
Reime: -aɪ̯nzaːm

Bedeutungen:

[1] mehreren Personen oder Sachen zugleich eigen (jedem gehört ein Anteil daran)
[2] auch adverbiell: in Gemeinschaft, zusammen mit mindestens einem Anderen (neben- und miteinander)

Herkunft:

etymologisch: von mittelhochdeutsch gemeinsam → gmh, von althochdeutsch gimeinsam → goh, belegt seit dem 9. Jahrhundert[1]
strukturell: Ableitung vom Adjektiv gemein mit dem Ableitungsmorphem -sam

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] gemeinschaftlich, vereint
[2] kollaborativ, kooperativ, miteinander, nebeneinander, zusammen

Gegenwörter:

[1, 2] anderer, individuell, verschieden, unterschiedlich
[2] alleine, in Sonderheit

Beispiele:

[1] Die beiden Länder verfolgen gemeinsame Interessen.
[1] „So unterschiedlich das jeweilige Krisenmanagement auch ist - gemeinsam ist doch allen die Erkenntnis, dass es so jedenfalls keinesfalls weitergehen kann.“[2]
[1] „Nach der Heirat im August 1926 zog das ungleiche Paar nach Immenhausen bei Kassel, wo sie eine gemeinsame Hausarztpraxis eröffneten.“[3]
[2] „Dabei basiert der Q6 auf dem neuen Q5 und damit auf der längsmodularen Plattform. […] Beide Modelle werden gemeinsam im neuen Audi-Werk in San José Chiapa (Mexiko) vom Band rollen.“[4]
[2] Das Buch entstand in gemeinsamer Arbeit der Autoren.
[2] „Bald einmal gehörten die Deltaflieger so selbstverständlich zum Himmel über Vaduz wie die Bussarde und Milane, mit denen sie gemeinsam die Aufwinde nützen.“[5]
[2] „Gemeinsam mit dem ehemaligen Deutschland-Chef von McKinsey Herbert Henzler und dem Extremkletterer Alexander Huber geht es am 10. und 11. Juli in die Bergregion Wilder Kaiser in Tirol.“[6]
[2] „Beim gemeinsamen Kreisen in der Thermik mit den ständigen Abstandsänderungen der Gleitschirme zueinander gilt in besonderem Maße Sehen und Gesehenwerden, […].“[7]

Redewendungen:

etwas mit jemandem gemeinsam haben
etwas gemeinsam haben
gemeinsame Sache machen
einer Sache gemeinsam sein
jemandem gemeinsam sein
gemeinsam sind wir stark

Wortbildungen:

Gemeinsamkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „gemeinsam
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gemeinsam
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgemeinsam
[1, 2] The Free Dictionary „gemeinsam
[1, 2] Duden online „gemeinsam
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „gemeinsam
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „gemeinsam“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „gemeinsam

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gemeinsam
  2. Klaudia Wick: All inclusive. Berliner Zeitung, Berlin 25.10.2005
  3. Volker Ullrich: Vor 75 Jahren in Auschwitz – Der Tod der jüdischen Ärztin Lilli Jahn. In: Deutschlandradio. 19. Juni 2019 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Kalenderblatt, Text und Audio, hörbar nur bis 19.12.2019 wegen des deutschen (Telemediengesetzes (TMG) in Verbindung mit dem Rundfunkstaatsvertrag in der Fassung der 22. Änderung, URL, abgerufen am 19. Juni 2019).
  4. auto motor und sport. Nummer 11/2014, Verlag Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG, Stuttgart 2014, Seite 20 „Neuheiten Audi - Die Q-Familie“
  5. Deltaclub Vaduz: 40 Jahre Delta Club Vaduz. Abgerufen am 26. Februar 2020.
  6. o.A.: Termine. Berliner Zeitung, Berlin 03.04.2004
  7. Toni Bender, Peter Janssen, Klaus Tänzler: Gleitschirmsegeln für Meister. Nymphenburger, Donauwörth 1989, Seite 102.