Anteil

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anteil (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Anteil die Anteile
Genitiv des Anteils
des Anteiles
der Anteile
Dativ dem Anteil den Anteilen
Akkusativ den Anteil die Anteile
[1] Anteil der Supercomputer in Top500 pro Nation

Worttrennung:

An·teil, Plural: An·tei·le

Aussprache:

IPA: [ˈanˌtaɪ̯l]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] nach einer Vereinbarung bestimmter Teil einer Menge (meistens Geld), die eine gewisse Person bekommen soll
[2] Anteilnahme, Betroffenheit, Interesse
[3] Mitwirkung

Synonyme:

[1] Beteiligung, Kapitalbeteiligung
[3] Mitarbeit, Mitwirkung

Unterbegriffe:

[1] Löwenanteil, Vermögensanteil
[?] Arbeitgeberanteil, Ausländeranteil, Baumwollanteil, Bevölkerungsanteil, Eigenanteil, Erbanteil, Exportanteil, Feldanteil, Fettverbrennungsanteil, Firmenanteil, Finanzierungsanteil, Frauenanteil, Fremdfinanzierungsanteil, Genossenschaftsanteil, Geruchsanteil, Geschäftsanteil, Gewinnanteil, Goldanteil, Grubenanteil, Immobilienanteil, Importanteil, Kapitalanteil, Kostenanteil, Lohnanteil, Losanteil, Marktanteil, Materialanteil, Migrantenanteil, Migrationshintergrundanteil, Pflichtanteil, Privatanteil, Prozentanteil, Rotanteil, Sauerstoffanteil, Seideanteil, Spielanteil, Steueranteil, Stimmenanteil, Stromanteil, Verlustanteil, Wasseranteil, Werbeanteil, Wolleanteil, Zeitanteil

Beispiele:

[1] „Und wo bleibt mein Anteil?
[2] Sie nimmt Anteil an seinem Schicksal.
[2]
„Man sieht, daß er an nichts keinen Antheil nimmt;
Es steht ihm an der Stirn’ geschrieben,
Daß er nicht mag eine Seele lieben.“
Goethe, Faust I
[3] Mein Anteil an der Organisation war eher bescheiden.

Redewendungen:

[2] Anteil nehmen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1–3] Anteil an jemandem/etwas

Wortbildungen:

[1] Anteillohn, Anteilschein, Anteilseigner, Anteilsrecht, Anteilsurlaub
[2] Anteilnahme

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Antheil“., veraltete Schreibweise
[1–3] Goethe-Wörterbuch „Anteil
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anteil
[*] canoo.net „Anteil
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAnteil
[1–3] The Free Dictionary „Anteil
[1–3] Duden online „Anteil

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Abteil
Anagramme: Latein