osa

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

osa (Finnisch)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular Plural

Nominativ osa osat

Genitiv osan osien

Partitiv osaa osia

Akkusativ osa/osan osat

Inessiv osassa osissa

Elativ osasta osista

Illativ osaan osiin

Adessiv osalla osilla

Ablativ osalta osilta

Allativ osalle osille

Essiv osana osina

Translativ osaksi osiksi

Abessiv osatta ositta

Instruktiv osan osin

Komitativ osineni-
+ Possessivsuffix

Worttrennung:

, Plural:

Aussprache:

IPA: [ˈosɑ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Teil, Anteil

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

murto-osa, osake, osuus

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1]

osa (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ osa osy
Genitiv osy os
ós
Dativ osie osom
Akkusativ osę osy
Instrumental osą osami
Lokativ osie osach
Vokativ oso osy

Worttrennung:

o·sa, Plural: o·sy

Aussprache:

IPA: [ˈɔsa], Plural: [ˈɔsɨ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild osa (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] Zoologie: Wespe (Vespa)
[2] übertragen: Stichler

Herkunft:

seit dem Beginn des 16. Jahrhunderts bezeugtes Erbwort aus dem urslawischen *(v)osa; gemeinslawischen Wort, das etymologisch verwandt ist mit tschechisch vosa → cs, slowakisch osa → sk, obersorbisch wosa → hsb, niedersorbisch wosa → dsb, russisch оса (osa) → ru, weißrussisch осва (osvá) → be, ukrainisch оса (osá) → uk, slowenisch osa → sl, serbokroatisch оса (osa→ sh und bulgarisch оса (osa) → bg sowie ferner mit litauisch vapsa → lt/vapsva → lt, althochdeutsch wefsa/wafsa (neuhochdeutsch Wespe) und lateinisch vespa → la[1][2]

Sinnverwandte Wörter:

[2] zgryźliwiec, złośliwiec

Oberbegriffe:

[1] owad, stawonóg, bezkręgowiec, zwierzę

Beispiele:

[1]

Redewendungen:

[1] cienka jak osa

Wortbildungen:

osowaty

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „osa
[1, 2] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „osa
[1, 2] Słownik Języka Polskiego – PWN: „osa
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „osa

Quellen:

  1. Izabela Malmor: Słownik etymologiczny języka polskiego. 1. Auflage. ParkEdukacja – Wydawnictwo Szkolne PWN, Warszawa – Bielsko-Biała 2009, ISBN 978-83-262-0146-2, Seite 303–304
  2. Vasmer's Etymological Dictionary: „оса

osa (Tschechisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ osa osy
Genitiv osy os
Dativ ose osám
Akkusativ osu osy
Vokativ oso osy
Lokativ ose osách
Instrumental osou osami

Aussprache:

IPA: [ˈɔsa]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Verbindung rotierender Körper; Achse
[2] Mathematik: gerade Linie, die eine Mittellinie ist; Achse
[3] politische oder militärische Gruppe befreundeter Staaten; Achse

Synonyme:

[1] hřídel
[2] symetrála
[3] pakt

Beispiele:

[1] Osa kola je upevněna pomocí kuličkových ložisek.
Die Radachse ist mittels Kugellager verankert.
[2] Osy úhlů trojúhelníka se protínají v jednom bodě.
Die Achsen der Winkel des Dreiecks schneiden sich in einem Punkt.
[3] Osa Berlín-Řím-Tokio představovala silné spojenectví agresivních fašistických režimů.
Die Achse Berlin-Rom-Tokio stellte einen starken Verbund aggressiver faschistischer Regime dar.

Wortfamilie:

osový

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „osa
[1–3] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „osa
[1–3] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „osa