Betroffenheit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Betroffenheit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Betroffenheit die Betroffenheiten
Genitiv der Betroffenheit der Betroffenheiten
Dativ der Betroffenheit den Betroffenheiten
Akkusativ die Betroffenheit die Betroffenheiten

Worttrennung:

Be·trof·fen·heit, Plural: Be·trof·fen·hei·ten

Aussprache:

IPA: [bəˈtʀɔfn̩haɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Betroffenheit (Info)

Bedeutungen:

[1] das Gemeintsein, in dem Sinne, dass etwas von etwas betroffen ist
[2] meist Singular: das Gefühl, von etwas, unter Umständen auch peinlich, berührt zu sein; in der Anwendung über Dritte bringt es oft zum Ausdruck, dass die angedeuteten Emotionen nur gespielt wirken

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Adjektiv betroffen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -heit

Sinnverwandte Wörter:

[2] Befremden, Bestürzung, Betretenheit, Betroffensein, Erschütterung, Perplexität

Beispiele:

[1] Solche „Betroffenheiten“ werden beispielsweise in bestimmten Umweltschutzbelangen gesehen, etwa die „Betroffenheit“ des Nachbarn eines geplanten Kraftwerks oder einer geplanten Straße.[1]
[2] „In entrückten Augenblicken träumt Kah davon, "Bernatzki rauszuschmeißen". Hoffnungslos bei Beamten mit über dreißig Dienstjahren. Oder Hubert Röckmann, Religionslehrer und Alt-68er, bei Schülern bekannt als der, "der sich die Haare in der Friteuse wäscht" und der ständig Betroffenheit verbreitet. Unablässig organisiert er Menschenketten, Schweigekreise oder Friedensgottesdienste.“[2]
[2] „Die ließen sich gern auf ihrem Weg zum Einkauf ablenken, zeigten Betroffenheit über das Geschehene und zögerten nicht, den Spendentopf zu füllen: 2792 Euro kamen zusammen.“[3]
[2] Eine gewisse Betroffenheit lies sich nicht verhehlen.
[2] Und es ist auch nicht zynisch, vorherzusagen, wie es weitergeht. Vom Präsidenten [D. Trump] abwärts wird die zur Schau gestellte Betroffenheit groß sein.[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Betroffenheit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Betroffenheit
[2] canoo.net „Betroffenheit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBetroffenheit
[2] Duden online „Betroffenheit

Quellen:

  1. Demokratie auf dem Prüfstand: Bürger, Staaten, Weltwirtschaft, herausgegeben von Ulrich Willems. Abgerufen am 25. Oktober 2015.
  2. Sabine Etzold, Mission impossible, in: DIE ZEIT 22.08.1997, Seite 33, Seite 4
  3. abendblatt.de vom 2005-01-04
  4. Marcus Pindur: Nach dem Massaker in Las Vegas - Die USA haben mehr Waffen als Einwohner. Nach dem Schusswaffen-Massaker in Las Vegas mit mehr als 50 Toten sei von den amerikanischen Politikern wenig Einsicht im Hinblick auf das Waffenrecht zu erwarten, kommentiert Marcus Pindur. An eine Waffe ohne Überprüfung der Personalien zu kommen, sei überhaupt kein Problem. In: Deutschlandradio. 2. Oktober 2017 (Deutschlandfunk/Köln, Kommentar, URL, abgerufen am 5. Oktober 2017).