Erschütterung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Erschütterung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Erschütterung

die Erschütterungen

Genitiv der Erschütterung

der Erschütterungen

Dativ der Erschütterung

den Erschütterungen

Akkusativ die Erschütterung

die Erschütterungen

Worttrennung:
Er·schüt·te·rung, Plural: Er·schüt·te·run·gen

Aussprache:
IPA: [ɛɐ̯ˈʃʏtəʁʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Erschütterung (Info)

Bedeutungen:
[1] heftige, wiederholte Stöße des Bodens
[2] Gefühl, von etwas stark mitgenommen/betroffen zu sein

Herkunft:
Ableitung vom Stamm des Verbs erschüttern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Sinnverwandte Wörter:
[1] Vibration
[2] Bestürzung, Betroffenheit, Trauma

Unterbegriffe:
[1] Erderschütterung, Gehirnerschütterung

Beispiele:
[1] „In der Sinnesphysiologie versteht man unter Vibrationen leichte Erschütterungen, die über spezielle Rezeptoren (Vater-Pacini-Körperchen) registriert werden.“[1]
[1] „Die Eisscholle wurde von einer gewaltigen Erschütterung erfaßt.“[2]
[2] „Erschütterung und Schock sind die Reaktionen auf die Gewaltwelle.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Erschütterung
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Erschütterung
[*] canoonet „Erschütterung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Erschütterung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonErschütterung
[1, 2] The Free Dictionary „Erschütterung
[1, 2] Duden online „Erschütterung

Quellen:

  1. Deutscher Wikipedia-Artikel „Vibration“ (Stabilversion)
  2. Horst Czerny: Polstürmer. Von Siegern und Besiegten im ewigen Eis. Verlag Neues Leben, Berlin 1986, ISBN 3-355-00109-0, Seite 253.
  3. Erschütterung, Anteilnahme und offene Türen, in: Handelsblatt, 13.11.2015. Aufgerufen am 25.8.16.