Mitwirkung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mitwirkung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Mitwirkung

die Mitwirkungen

Genitiv der Mitwirkung

der Mitwirkungen

Dativ der Mitwirkung

den Mitwirkungen

Akkusativ die Mitwirkung

die Mitwirkungen

Worttrennung:

Mit·wir·kung, Plural: Mit·wir·kun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈmɪtˌvɪʁkʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] das Mitwirken bei einer Sache; Kooperation

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbes mitwirken mit der Endung (dem Suffix) -ung

Synonyme:

[1] Anteil, Anteilnahme, Assistenz, Beitrag, Beteiligtsein, Beteiligung, Dazutun, Dienstleistung, Einbindung, Einflussnahme, Einsatz, Einschluss, Engagement, Handreichung, Hilfe, Kontingent, Mitarbeit, Mithilfe, Partizipation, Start, Teil, Teilnahme, Unterstützung, Zutun

Sinnverwandte Wörter:

[1] Anhörung, Mitbestimmung

Gegenwörter:

[1] Verweigerung

Oberbegriffe:

[1] Beteiligung, Handlung, Politik, Tat

Unterbegriffe:

[1] Elternmitwirkung

Beispiele:

[1] „Auf die Grenzen der Mitwirkung kann sich der Sozialleistungsberechtige berufen und damit seine Mitwirkung ausschließen, ohne dass Konsequenzen drohen.“[1]
[1] „Für die Mitwirkung in der Schule hat jedes Land ein eigenes Konzept verwirklicht, wonach die kollektive Mitwirkung der Eltern auf schulischer und überschulischer Ebene in unterschiedlichem Umfang und in vielfältiger Ausgestaltung in den Landesverfassungen sowie den Schulverfassungs- und Schulgesetzen geregelt ist.“[2]
[1] „Die Mitwirkung und Mitbestimmung der Menschen mit Behinderung ist uns sehr wichtig und auch im Wohn- und Teilhabegesetz verankert.“[3]
[1] „§ 78 Abs. 1 und 2 sowie § 79 BPersVG regeln die Mitwirkung des Personalrats.“[4]
[1] „Derzeit finden keine öffentlichen Mitwirkungen statt.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

die fehlende, kollektive, konkrete, mangelnde, unterlassene Mitwirkung
öffentliche Mitwirkungen

Wortbildungen:

[1] Mitwirkungsauflage, Mitwirkungsbereich, Mitwirkungsgremium, Mitwirkungsmöglichkeit, Mitwirkungspflicht, Mitwirkungsrecht

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Mitwirkung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mitwirkung
[1] canoonet „Mitwirkung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMitwirkung
[1] The Free Dictionary „Mitwirkung
[1] Duden online „Mitwirkung
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Mitwirkung

Quellen:

  1. Sozialleistungen – Unterlassene Mitwirkung gefährdet den Anspruch www.finkenbusch.de, abgerufen am 15. Oktober 2014
  2. Mitwirkung der Eltern www.bildungsserver.de, abgerufen am 15. Oktober 2014
  3. Mitwirkung www.stift-tilbeck-gmbh.de, abgerufen am 15. Oktober 2014
  4. Mitwirkungsrechte des Personalrats www.personalrat-online.de, abgerufen am 15. Oktober 2014
  5. Öffentliche Mitwirkungen www.thun.ch, abgerufen am 15. Oktober 2014