regnen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

regnen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, unpersönlich[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich
du
er, sie, es regnet
Präteritum es regnete
Konjunktiv II es regnete
Imperativ Singular
Plural
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geregnet haben
Alle weiteren Formen: regnen (Konjugation)

Worttrennung:

reg·nen, Präteritum: reg·ne·te, Partizip II: ge·reg·net

Aussprache:

IPA: [ˈʀeːɡnən], Präteritum: [ˈʀeːɡnətə], Partizip II: [ɡəˈʀeːɡnət]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild regnen (Info) Lautsprecherbild regnen (österreichisch) (Info)
Reime: -eːɡnən

Bedeutungen:

[1] unpersönlich, vom atmosphärischen Niederschlag: in Tropfenform zu Boden fallen
[2] übertragen: in großer Menge wie Regentropfen herabfallen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Substantivs Regen durch Konversion

Synonyme:

[1] siehe auch den Thesaurus zu regnen; vulgär: schiffen, pissen

Unterbegriffe:

[1] nieseln, fisseln, tröpfeln, schauern, gießen, umgangssprachlich: schütten, sauen, schiffen, kübeln, pissen

Beispiele:

[1] Es regnet, Gott segnet, die Erde wird nass - (Volkslied)
[1] „Was jedes Kind in England lernt? Wenn man weit entfernte Häuser sieht, regnet es bald. Sieht man sie nicht, regnet es schon jetzt.“[1]
[2] Seinem Ruf entsprechend hatte er die damalige Sexgöttin des französischen Films umworben, indem er unzählige rote Rosen auf ihr Grundstück regnen ließ.[2]

Redewendungen:

[1] Bindfäden regnen: ununterbrochen regnen
[1] Es regnet sich ein – ein zuvor sehr leichter Tröpfel-Regen verdichtet sich, so daß die Körperwärme nicht mehr die hinzukommenden Tropfen zu verdunsten vermag.

Wortbildungen:

abregnen, beregnen, sich einregnen, durchregnen, hereinregnen, hineinregnen, Regner, regnerisch, verregnet

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „regnen
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „regnen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „regnen
[*] canoo.net „regnen
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonregnen
[1, 2] The Free Dictionary „regnen

Quellen:

  1. Helmut Ziegler: Rübe auf Reisen. In: Süddeutsche Zeitung. 8./9 September 2007, ISSN 0174-4917.
  2. Ein Playboy und Gentleman. Zum Tode von Gunter Sachs. In: sueddeutsche.de. 8. Mai 2011, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 27. November 2011).

Ähnliche Wörter:

regen, rechnen

regnen (Schwedisch)[Bearbeiten]

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

reg·nen

Aussprache:

IPA: [rɛɲnən]
Hörbeispiele: —

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Plural bestimmte Form des Substantivs regn
regnen ist eine flektierte Form von regn.
Alle weiteren Informationen zu diesem Wort findest du im Eintrag regn.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.