Dach

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dach (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Dach die Dächer
Genitiv des Dachs
des Daches
der Dächer
Dativ dem Dach
dem Dache
den Dächern
Akkusativ das Dach die Dächer
[1] ein Dach

Worttrennung:

Dach, Plural: Dä·cher

Aussprache:

IPA: [daχ], Plural: [ˈdɛçɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dach (Info), Plural: Lautsprecherbild Dächer (Info)
Reime: -aχ

Bedeutungen:

[1] obere Abdeckung eines Hauses, eines Fahrzeugs oder eines Zeltes

Herkunft:

mittelhochdeutsch „dach“, althochdeutsch „dah“, eigentlich = das Deckende [1]
germanisch „*þaka-“ „Dach“. Das Wort ist seit dem 9. Jahrhundert belegt; im 8. Jahrhundert bereits: „gidah“.[2]

Synonyme:

[1] Überdachung, Überdeckung
handwerklich: Bedachung
umgangssprachlich: Asyl, Bleibe, Quartier, Unterkunft, Unterschlupf, Wohnung
österreichisch: Unterstand
gehoben: Behausung, Wohnstätte
bildungssprachlich, oft scherzhaft: Domizil
umgangssprachlich: Unterbringung
Amtssprache, sonst veraltend: Obdach

Verkleinerungsformen:

[1] Dächel, Dächelchen, Dächerchen, Dächlein

Oberbegriffe:

[1] Bauteil

Unterbegriffe:

abdachen, bedachen, überdachen
[1] Abdach, Autodach, Blätterdach, Blechdach, Bleidach, Bogendach, Bretterdach, Brunnendach, Energiedach, Faltdach, Flachdach, Fußwalmdach, Garagendach, Giebeldach, Glasdach, Glockendach, Grabendach, Grasdach, Halbtonnendach, Hallendach, Hängedach, Hausdach, Helmdach, Hochdach, Holzdach, Hüttendach, Kanzeldach, Kegeldach, Kirchendach, Kragdach, Kreuzdach, Krüppelwalmdach, Kupferdach, Kuppeldach, Laubdach, Mansarddach, Mansardendach, Mansardwalmdach, Muldendach, Notdach, Pagodendach, Paralleldach, Pfannendach, Pultdach, Pyramidendach, Rautendach, Rhombendach, Reetdach, Regendach, Rieddach, Ringpultdach, Rohrdach, Sägedach, Satteldach, Schädeldach, Scheddach, Scheunendach, Schiebedach, Schieferdach, Schilfdach, Schindeldach, Schiermdach, Schleppdach, Schmetterlingsdach, Schuppendach, Schutzdach, Segeltuchdach, Sheddach, Sodendach, Sonnendach, Sparrendach, Spitzdach, Spließdach, Steildach, Strohdach, Terrassendach, Tonnendach, Trapezblechdach, Turmdach, Überdach, Vordach, Wagendach, Walmdach, Wellblechdach, Wetterdach, Zeltdach, Zwerchdach, Ziegeldach, Zwiebeldach
[1] übertragen: Obdach

Beispiele:

[1] Unser Dach muss endlich neu gedeckt werden.

Redewendungen:

das pfeifen die Spatzen von den Dächern
etwas unter Dach und Fach bringen
jemandem aufs Dach steigen
unter Dach und Fach sein

Charakteristische Wortkombinationen:

das Dach begehen, decken
das geneigte, geschwungene Dach
die geneigte Dächer; bekieste/unbekieste Dächer, Dächer mit Intensivbegrünung/Extensivbegrünung

Wortbildungen:

[1] Dachabdichtung, Dachablauf, Dachablaufstutzen, Dachaufbauten, Dachantenne, dachartig, Dachaufsatz, Dachausbau, Dachbalken, Dachbedeckung, Dachbegrünung, Dachbinder, Dachboden, Dachdecker, Dachdeckerei, Dachdeckung, Dächelchen, Dächerchen, Dachenge, Dachentwässerung, Dachentwässerungsanlge, Dachentwässerungssystem, Dacherker, Dachfahne, Dachfarbe, Dachfenster, Dachfette, Dachfirst, Dachfläche, dachförmig, Dachfuß, Dachgarten, Dachgaube, Dachgaupe, Dachgebälk, Dachgeometrie, Dachgepäckträger, Dachgeschoss, Dachgesellschaft, Dachgesims, Dachgestühl, Dachgiebel, Dachgleiche, Dachgrat, Dachhase, Dachhaut, Dachisolation, Dachkammer, Dachkandel, Dachkännel, Dachkehle, Dachkies, Dachkoffer, Dachkonstruktion, Dachlack, Dachlatte, Dachlawine, Dachluke, Dachneigung, Dachorganisation, Dachpappe, Dachpfanne, Dachplatte, Dachrecht, Dachreiter, Dachreling, Dachreparatur, Dachrinne, Dachsattel, Dachschaden, Dachschalung, Dachschicht, Dachschindel, Dachschiefer, Dachschräge, Dachsparren, Dachstein, Dachstock, Dachstroh, Dachstube, Dachstuhl, Dachterrasse, Dachtraufe, Dachüberstand, Dachverband, Dachwohnung, Dachzeile, Dachziegel, Dachzimmer


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Dach_(Begriffsklärung)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dach
[1] canoo.net „Dach
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDach
[1] The Free Dictionary „Dach
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Dach
[1] Duden online „Dach

Quellen:

  1. das Dach www.duden.de, abgerufen am 21. September 2014
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Dach“, Seite 176.

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ Dach (die) Dachs
Genitiv Dachs (der) Dachs
Dativ Dach (den) Dachs
Akkusativ Dach (die) Dachs

Worttrennung:

Dach, Plural: Dachs

Aussprache:

IPA: [], Plural: []
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] deutscher Familienname

Beispiele:

[1] „Günter Dach (* 27. August 1915 in Berlin; † 25. Juli 2010 in Berlin) war ein deutscher Politiker (CDU).“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Dach_(Begriffsklärung)

Quellen:

  1. Günter Dach de.wikipedia.org, abgerufen am 21. September 2014

Ähnliche Wörter:

Bach, Fach