nieseln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

nieseln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich
du
es nieselt
Präteritum es nieselte
Konjunktiv II es nieselte
Imperativ Singular
Plural
Perfekt Partizip II Hilfsverb
genieselt haben
Alle weiteren Formen: nieseln (Konjugation)

Worttrennung:

nie·seln, Präteritum: nie·sel·te, Partizip II: ge·nie·selt

Aussprache:

IPA: [ˈniːzl̩n], Präteritum: [ˈniːzl̩tə], Partizip II: [ɡəˈniːzl̩t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild nieseln (Info), Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -iːzl̩n

Bedeutungen:

[1] sanft, fein regnen

Herkunft:

belegt seit dem 18. Jahrhundert, weitere Herkunft unklar[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] rieseln, sprühen, tröpfeln

Beispiele:

[1] Da draußen nieselte es viel.
[1] „Als ich nach Kalisz kam, nieselte es.“[2]

Wortbildungen:

Nieselregen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „nieseln
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „nieseln
[*] canoo.net „nieseln
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonnieseln
[1] The Free Dictionary „nieseln
[1] Duden online „nieseln

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „nieseln“, Seite 652.
  2. Katja Petrowskaja: Vielleicht Esther. Geschichten. Suhrkamp, Berlin 2014, ISBN 978-3-518-42404-9, Seite 128.