gestört

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

gestört (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
gestört gestörter am gestörtesten
Alle weiteren Formen: Flexion:gestört

Worttrennung:

ge·stört, Komparativ: ge·stör·ter, Superlativ: am ge·stör·tes·ten

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃtøːɐ̯t], Komparativ: [ɡəˈʃtøːɐ̯tɐ], Superlativ: [ɡəˈʃtøːɐ̯testn̩] [ɡəˈʃtøːɐ̯testən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gestört (Info), Komparativ: —, Superlativ: — —
Reime: -øːɐ̯t

Bedeutungen:

[1] Psychologie: in einer zwischenmenschlichen Beziehung beeinträchtigt sein
[2] aus dem Gleichgewicht sein (Gesundheit, Politik, Umwelt, ...)
[3] Psychologie: verrückt sein; geistig nicht normal sein; psychisch krank sein

Synonyme:

[1] belastet

Sinnverwandte Wörter:

[1] aggressiv, angeschlagen, angespannt, asozial, aufgelöst, beeinträchtigt, gebrochen gespannt, getrennt, pathologisch, unkollegial, unterbrochen
[2] instabil
[3] behindert, besessen, eigen, geisteskrank, hysterisch, irr, irrsinnig, kindisch, manisch, närrisch
[3] umgangssprachlich: bekloppt sein, einen an der Marmel haben, meschugge sein, plemplem sein, nicht alle Tassen im Schrank haben, wirr im Kopf sein

Gegenwörter:

[2, 3] stabil

Oberbegriffe:

[3] krank

Unterbegriffe:

[3] geistesgestört, triebgestört, verhaltensgestört

Beispiele:

[1] Ihr Verhältnis gilt seit jeher als gestört: US-Präsident Obama sagte noch einmal in aller Deutlichkeit, was er von der Politik des israelischen Premiers Netanjahu und dessen Aussagen zu einem Palästinenserstaat hält.[1]
[2] Heftiger Schneefall und Glatteis haben den Verkehr in Deutschland und den angrenzenden Ländern wieder erheblich gestört. Zeitweise ging nichts mehr.[2]
[2] Laut Polizei legten Unbekannte Feuer an einem Schaltkasten für Signalanlagen; zudem wurde ein Kabel zerschnitten. Der Zugverkehr war massiv gestört.[3]
[2] Rund 800.000 Menschen in Deutschland gehören zu dieser Gruppe: zu denjenigen, bei denen der Redefluss gestört ist, zu Menschen, die stottern.[4]
[3] Die Veteranen aus den Kriegen in den 1990-er Jahren im ehemaligen Jugoslawien sind heute [...] häufig psychisch gestört. Doch die Gesellschaft schaut weg.[5]
[3] Der französische Innenminister Bernard Cazeneuve hatte dazu am Sonntagabend im Fernsehsender TF1 gesagt, der zum Islam konvertierte Täter von Joué-lès-Tours erscheine ihm "sowohl rätselhaft als auch seelisch gestört".[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein gestörtes Betriebsklima, eine gestörte Beziehung, gestörte Harmonie, eine gestörte Kommunikation, zu jemandem ein gestörtes Verhältnis haben, zu jemandem ein gestörtes Vertrauensverhältnis haben
[1, 2] Kinder aus gestörten Familienverhältnissen
[2] eine gestörte Balance, gestörte Beziehungen (zwischen Staaten), eine gestörte Durchblutung, ein gestörtes Essverhalten, ein gestörter Fettstoffwechsel, ein gestörtes Gleichgewicht, eine gestörte Idylle, ein gestörtes Immunsystem, eine gestörte Nachtruhe, gestörter Schlaf, ein gestörter Stoffwechsel, eine gestörte Verdauung, ein gestörter Wasserhaushalt, ein gestörter Zuckerstoffwechsel (bei Diabetes)
[2] motorisch gestört sein
[3] ein gestörter Einzeltäter, eine gestörte Persönlichkeit, ein gestörtes Selbstwertgefühl, eine gestörte Sexualität, ein gestörtes Sozialverhalten, ein gestörter Straftäter
[3] emotional gestört sein, geistig gestört sein, narzisstisch gestört sein, neurotisch gestört sein, psychisch gestört sein, seelisch gestört sein, sexuell gestört sein
[1-3] dauerhaft gestört sein, hochgradig gestört sein, massiv gestört sein, offensichtlich gestört sein, schwer gestört sein, vorübergehend gestört sein, ziemlich gestört sein, zutiefst gestört sein

Wortbildungen:

[2] lerngestört, sprachgestört

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gestört
[*] canoo.net „gestört
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongestört
[1] Duden online „gestört
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „gestört
[1] The Free Dictionary „gestört
[1] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „gestört

Quellen:

  1. USA - Obama: Netanjahu-Rede schadet Friedensprozess. In: Deutsche Welle. 22. März 2015 (URL, abgerufen am 29. April 2015).
  2. Wetter - Nichts als Ärger mit dem Schnee. In: Deutsche Welle. 21. Januar 2013 (URL, abgerufen am 29. April 2015).
  3. Islamfeindlichkeit - Weniger Teilnehmer bei Legida-Kundgebung in Leipzig. Zum dritten Aufmarsch der islamkritischen Legida in Leipzig kamen weniger Teilnehmer als geplant. Die Gegendemonstranten waren zwar zahlreicher, aber auch dort waren es nicht mehr so viele wie sonst.. In: Deutsche Welle. 30. Januar 2015 (URL, abgerufen am 29. April 2015).
  4. Alltagsdeutsch - Begleitmaterialien - Wir sind anders: das Stottern. Sie wiederholen immer wieder einzelne Silben oder Laute. Nach dem Weg fragen oder ein Telefonat führen, kann für sie ein großes Problem sein: Stotterer. Heilen kann man Stottern nicht, aber behandeln. In: Deutsche Welle. (URL, abgerufen am 29. April 2015).
  5. Fokus Südosteuropa - Veteranen am Rande der Gesellschaft. In: Deutsche Welle. 7. Dezember 2010 (URL, abgerufen am 29. April 2015).
  6. Dijon - Anschlag mit Auto war kein Attentat. Ein Mann, der in Frankreich mehrere Passanten schwer verletzte, war nach Angaben von Ermittlern kein Terrorist. Sie halten ihn für psychisch krank.. In: Zeit Online. 22. Dezember 2014, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 29. April 2015).

Partizip II[Bearbeiten]

Worttrennung:

ge·stört

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃtøːɐ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gestört (Info)
Reime: -øːɐ̯t

Grammatische Merkmale:

  • Partizip Perfekt des Verbs stören
gestört ist eine flektierte Form von stören.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:stören.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag stören.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: gestiert