Mauer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mauer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Mauer die Mauern
Genitiv der Mauer der Mauern
Dativ der Mauer den Mauern
Akkusativ die Mauer die Mauern
[3] die Berliner Mauer
[4] eine dreiköpfige Mauer

Worttrennung:

Mau·er, Plural: Mau·ern

Aussprache:

IPA: [ˈmaʊ̯ɐ], Plural: [ˈmaʊ̯ɐn]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -aʊ̯ɐ

Bedeutungen:

[1] Wand eines Gebäudes aus Stein, Beton oder auch Lehm
[2] Bauwerk in Form einer freistehenden Wand (manchmal mit einem Gang darin)
[3] die Mauer: umgangssprachliche Bezeichnung für die Grenze zwischen Ost- und Westdeutschland
[4] Sport, Fußball: Reihe von Spielern, die sich bei einem Freistoß vor den Ball stellen
[5] Pferdesport, Springreiten: Hindernis, das in seiner Gestaltung einer Mauer nachempfunden wurde

Herkunft:

seit dem 8. Jahrhundert bezeugt; mittelhochdeutsch: mūr, mūre; althochdeutsch: mûra; von gleichbedeutend lateinisch murus entlehnt [1][2]

Synonyme:

[2] Wall
[3] der Eiserne Vorhang, der antifaschistische Schutzwall

Verkleinerungsformen:

[1] Mäuerchen

Oberbegriffe:

[1] Wand, Bauteil
[2] Bauwerk
[3] Grenze

Unterbegriffe:

[*] Außenmauer, Brandmauer, Chinesische Mauer, Gartenmauer, Gemäuer, Innenmauer, Klagemauer, Scheidmauer
[1] Betonmauer, Bruchsteinmauer, Burgmauer, Findlingsmauer, Zyklopenmauer

Beispiele:

[1] Wenn wir diese Mauer einreißen, bricht das Haus zusammen.
[2] Der Garten war von einer hohen Mauer umgeben.
[3] nach dem Fall der Mauer
[4] Schalkes Mauer stand wie eine Eins.

Redewendungen:

Mauer des Schweigens

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Mauer ziehen, hochziehen, durchbrechen, einreißen
[3] fallen, die Mauer öffnen

Wortbildungen:

[*] Maueranker, Mauerassel, Mauerbau, Mauerbiene, Mauerblümchen, Mauerbrecher, Mauerdurchbruch, Mauereidechse, Mauerfall, Mauerfuge, Mauerfuchs, Mauerkrone, Mauerlattich, Mauerläufer, mauern, Maueröffnung, Mauerpfeffer, Mauerraute, Mauerschwamm, Mauersegler, Mauerspecht, Mauerstein, Mauerwerk, Stadtmauer, Schallmauer


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Mauer
[1–4] Wikipedia-Artikel „Mauer (Begriffsklärung)
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „mauer
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mauer
[2] canoo.net „Mauer
[1–5] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMauer
[1–4] The Free Dictionary „Mauer

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 605.
  2. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, Seite 850.


Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Mauer
Genitiv (des) Mauers
Dativ (des) Mauer
Akkusativ (das) Mauer

Worttrennung:

Mau·er, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈmaʊ̯ɐ]
Hörbeispiele: —
Reime: -aʊ̯ɐ

Bedeutungen:

[1] Gemeinde im Rhein-Neckar-Kreis

Beispiele:

[1] Die Gemeinde Mauer hat internationale Bekanntheit als Fundort des Homo heidelbergensis.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Mauer (Baden)

Ähnliche Wörter:

Auer, Bauer, Dauer, Hauer, Lauer, lauer, mager, Maier, Maler, Maser, Mater, mauern, Maure, Maurer, Mauser, Mayer, Sauer, sauer