Maier

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maier (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ Maier (die) Maiers
Genitiv Maiers (der) Maiers
Dativ Maier (den) Maiers
Akkusativ Maier (die) Maiers
[1] geografische Verteilung des Nachnamens Maier in Deutschland
[1] geografische Verteilung des Nachnamens Maier in Österreich

Worttrennung:

Mai·er

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: —
Reime: -aɪ̯ɐ

Bedeutungen:

[1] deutscher Familienname

Herkunft:

Entweder nach dem Beruf des Meiers oder als jüdischer Personenname von hebräisch Meîr "erleuchtend".

Namensvarianten:

[1] Mair, Mayer, Mayr, Meier, Meyer, Meyr

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

Hermann Maier, österreichischer Skirennfahrer
Sepp Maier, deutscher Fußballspieler und -trainer

Beispiele:

[1] Frau Maier vom Vertrieb feiert heute ihren Einstand.
[1] Die Maiers sind noch nicht wieder zurück aus dem Urlaub.

Wortbildungen:

Adlmaier, Altmaier, Angelmaier, Angermaier, Bachmaier, Baldemaier, Bergmaier, Bichlmaier, Bidlingmaier, Biedlingmaier, Biermaier, Bigelmaier, Bihlmaier, Billmaier, Birkenmaier, Birkmaier, Bittlingmaier, Bockmaier, Bossenmaier, Braitmaier, Brandmaier, Braxmaier, Breimaier (= Brühlmaier / Brielmaier), Breitmaier, Breymaier (= Brühlmaier, Brielmaier), Brielmaier (= Brühlmaier), Bruckmaier, Brühlmaier, Buchmaier, Buckenmaier, Bukmaier, Burgmaier, Burkhardtsmaier, Büchelmaier, Bühlmaier, Dangelmaier, Dannenmaier, Demmelmaier, Dietmaier, Dimpflmaier, Dittmaier, Dobmaier, Drexlmaier, Edmaier, Ehrmaier, Eiblmaier, Eiglmaier, Ellmaier, Enchelmaier, Englmaier, Erlenmaier, Faltermaier, Feldmaier, Forstmaier, Frohnmaier, Gaissmaier, Gaißmaier, Ganslmaier, Gerstenmaier, Gerstmaier, Gillmaier, Grabmaier, Grasmaier, Gremmelmaier, Grichtmaier, Grillmaier, Habermaier, Hagenmaier, Hagmaier, Haltmaier, Hanslmaier, Hartlmaier, Hartmaier, Haselmaier, Hasenmaier, Heilmaier, Heldmaier, Hiermaier, Hillmaier, Hintermaier, Hobmaier, Hofmaier, Hokenmaier, Holzmaier, Hudelmaier, Huttelmaier, Ismaier, Kainzmaier, Kaltenmaier, Kappelmaier, Katzenmaier, Katzmaier, Kazmaier, Kiermaier, Killmaier, Kirchenmaier, Kirchmaier, Kirmaier, Kleimaier, Kleinmaier, Klingenmaier, Kohlmaier, Kollmaier, Kornmaier, Kreiselmaier, Kreitmaier, Kurzmaier, Käsmaier, Lachenmaier, Langenmaier, Langmaier, Leitenmaier, Lindenmaier, Lindermaier, Linsenmaier, Linsmaier, Linzmaier, Lobmaier, Lohmaier, Metzmaier, Mittermaier, Münzenmaier, Neumaier, Niedermaier, Nirmaier, Obermaier, Oelmaier, Ortmaier, Ostermaier, Petermaier, Pfitzenmaier, Pfizenmaier, Pichlmaier, Radlmaier, Rauschmaier, Reithmaier, Reitmaier, Rettenmaier, Riedmaier, Rittmaier, Rohrmaier, Rothmaier, Rottmaier, Sachsenmaier, Sandmaier, Sattelmaier, Schandelmaier, Schattmaier, Schillmaier, Schirmaier, Schlichenmaier, Schmidmaier, Schollmaier, Schondelmaier, Schumaier, Schwarzmaier, Schönmaier, Sedelmaier, Sedlmaier, Sellmaier, Selmaier, Siglreithmaier, Siglreitmaier, Speckmaier, Stadelmaier, Stanglmaier, Staudenmaier, Steegmaier, Stegmaier, Steinmaier, Stieglmaier, Stiglmaier, Stockmaier, Stollenmaier, Strohmaier, Tafelmaier, Thalmaier, Thomaier, Vesenmaier, Vilsmaier, Vodermaier, Voglmaier, Vordermaier, Waldenmaier, Weinmaier, Westermaier, Widmaier, Wiedenmaier, Wiedmaier, Wiesenmaier, Wiesmaier, Winkelmaier, Winklmaier, Wittmaier, Wolfmaier, Zedelmaier, Zehentmaier, Zehetmaier, Zeilmaier, Ziegelmaier, Zieglmaier, Zugmaier


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Maier
[1] canoo.net „Maier
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMaier