Gehirn

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gehirn (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Gehirn die Gehirne
Genitiv des Gehirns
des Gehirnes
der Gehirne
Dativ dem Gehirn
dem Gehirne
den Gehirnen
Akkusativ das Gehirn die Gehirne
[1] Medialansicht eines halbierten menschlichen Gehirns

Worttrennung:

Ge·hirn, Plural: Ge·hir·ne

Aussprache:

IPA: [ɡəˈhɪʁn], Plural: [ɡəˈhɪʁnə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gehirn (Info), Plural: Lautsprecherbild Gehirne (Info)
Reime: -ɪʁn

Bedeutungen:

[1] Anatomie: der im Kopf gelegenen Teil des Zentralnervensystems der Wirbeltiere
[2] Vergleichende Anatomie: der Ansatz zur Bildung von Nervenzentren
[3] umgangssprachlich: Verstand, Denkvermögen

Synonyme:

[3] umgangssprachlich: Denkapparat, graue Zellen, Grips

Sinnverwandte Wörter:

[3] Gedächtnis; umgangssprachlich: Hinterstübchen; übertragen: Gedächtnispalast

Oberbegriffe:

[1] Zentralnervensystem, ZNS, Organ

Unterbegriffe:

[1] Großhirn, Kleinhirn, Zwischenhirn, Hirnstamm, Gehirnhaut, Gehirnrinde, Gehirnlappen, Gehirnnerv
[1] Kalbshirn

Kurzformen:

[1, 3] Hirn

Beispiele:

[1] Das Gehirn selbst ist schmerzunempfindlich.
[1] Übermäßiger Drogenkonsum zerstört die Zellen im Gehirn.
[1] „Daß es ihm schon vor zwanzig Jahren gelungen war, aus animalischen Zellen unter dem Einfluß des magnetischen Feldes und durch mechanische Rotation vollständig ausgebildete Gehirne auf Glasplatten wachsen zu lassen, -- Gehirne, die, nach allem zu schließen, sogar selbständig zu denken vermochten, -- hatte zwar hie und da in Zeitungen gestanden, -- wissenschaftliches, tieferes Interesse aber hatte es nicht geweckt.“[1]
[1] Mancherorts steht das Gehirn des Kalbes auf der Speisekarte, in Butter geschwenkt und mit einem leichten Blattsalat als Beilage.
[2] Sobald die Nervenzentren komplexer werden, wie bei den höherentwickelten Insekten, sprechen wir von Gehirnen.
[3] Sie zermarterte sich das Gehirn, konnte aber partout nicht auf Rolfs Nachnamen kommen.
[3] Haben sie dir das Gehirn amputiert? Du kannst doch keine Plastiktüten in den offenen Kamin schmeißen!

Redewendungen:

derb: jemandem hat man ins Gehirn geschissen (= jemand verhält sich unmöglich)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] elektronisches, krankes, menschliches Gehirn
[1] Gehirn stimulieren
[3] Gehirn aktivieren, einschalten, zermartern

Wortbildungen:

[1] Gehirnblutung, Gehirnchirurgie, Gehirndurchblutung, Gehirnerschütterung, Gehirnerweichung, Gehirnfunktion, Gehirnquetschung, Gehirnschale, Gehirnschlag, Gehirntätigkeit, Gehirntod, Gehirntumor, Gehirnverletzung, Gehirnwäsche
[3] Gehirnakrobatik, gehirnamputiert, gehirnblond, Gehirnkasten, Gehirnschmalz, Gehirnschwund, Gehirntätigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Gehirn
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gehirn
[1, 3] Duden online „Gehirn
[1] canoo.net „Gehirn
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGehirn

Quellen:

  1. Gustav Meyrink, Das verdunstete Gehirn, z.n. Projekt Gutenberg

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Gehörn
Anagramme: Hering