Bewegung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bewegung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Bewegung die Bewegungen
Genitiv der Bewegung der Bewegungen
Dativ der Bewegung den Bewegungen
Akkusativ die Bewegung die Bewegungen
[1] Bewegung der Finger

Worttrennung:

Be·we·gung, Plural: Be·we·gun·gen

Aussprache:

IPA: [bəˈveːɡʊŋ], Plural: [bəˈveːɡʊŋən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -eːɡʊŋ

Bedeutungen:

[1] allgemein: Zustand jenseits der Ruhe
[2] physisch: (nicht konstante) Orts-Zeitkurve des Objekts
[3] psychisch, seelisch: aus der Ruhe gebrachter Gemütszustand
[4] politisch: große Gruppe von Menschen, die eine politische Veränderung anstreben, nicht fest (parteimäßig) organisiert
[5] sportliche Betätigung zur Gesundheitsförderung

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs bewegen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung, Suffigierung zum Nomen

Synonyme:

[2] Fahrt
[3] Aufgewühltheit, Rührung
[4] Bund, Bündnis, Bürgerinitiative, Front, Gruppe, Initiative, Interessengemeinschaft, Interessengruppe, Liga, Organisation, Union, Vereinigung, Zusammenschluss

Gegenwörter:

[1–3] Ruhe
[4] Partei

Oberbegriffe:

[1–3] Zustand

Unterbegriffe:

[1] Drehbewegung, Eigenbewegung, Fortbewegung, Handbewegung, Kopfbewegung, Kreisbewegung, Luftbewegung, Pendelbewegung
[2] Rotation, Schwingung
[2] Armbewegung, Achselzucken, Gehbewegung, Kopfnicken, Kopfschütteln, Wimpernschlag
[3] Freude, Gefühlsbewegung, Gemütsbewegung, Liebe, Trauer, Zorn
[4] Aktivistenbewegung, Antitrustbewegung, Arbeiterbewegung, Arbeiterjugendbewegung, Befreiungsbewegung, Bevölkerungsbewegung, Bürgerrechtsbewegung, Emanzipationsbewegung, Frauenbewegung, Friedensbewegung, Gewerkschaftsbewegung, Lesbenbewegung, Massenbewegung, Pfingstbewegung, Reformbewegung, Schwulenbewegung, Streikbewegung, Studentenbewegung, Umsturzbewegung, Untergrundbewegung, Wählerbewegung, Wanderbewegung, Wanderungsbewegung,Widerstandsbewegung
[5] Sportbewegung
[?] Absetzbewegung, Abspaltungsbewegung, Abstinenzbewegung, Abwärtsbewegung, Abwehrbewegung, Alternativbewegung, Angriffsbewegung, Aufwärtsbewegung, Ausdrucksbewegung, Ausweichbewegung, Balzbewegung, Einrollbewegung, Einwärtsbewegung, Erdbewegung, Erneuerungsbewegung, Erweckungsbewegung, Fluchtbewegung, Gefechtsbewegung, Gegenbewegung, Gottlosenbewegung, Sammelbewegung, Sammlungsbewegung, Schaukelbewegung, Scheinbewegung, Schlingerbewegung, Schwenkbewegung, Schwimmbewegung, Seitenbewegung, Seitwärtsbewegung, Singbewegung, Spritzbewegung, Truppenbewegung, Vorwärtsbewegung, Wachstumsbewegung, Wellenbewegung, Weltbewegung, Zangenbewegung, Zentralbewegung

Beispiele:

[1] Nach dem das Fußballspiel in der ersten Halbzeit eher langweilig war, gewann es in der zweiten an Bewegung.
[2] Bei einem nach oben geworfenen Stein handelt es sich um eine gleichförmige Bewegung, auch wenn in dem Scheitelpunkt seiner Bahn die Geschwindigkeit des Steins Null ist.
[2] Es gelang dem Judoka, mit einer komplizierten Bewegung dem Angriff auszuweichen und den Gegner zu Boden zu werfen.
[3] Von der Bewegung des Augenblicks übermannt fing er an laut zu schluchzen.
[4] Die kommunistische Bewegung Venezuelas hat von Beginn an Chavez und seine Politik unterstützt.
[4] „Die Reaktion der Nordvietnamesen bestand darin, dass sie ihre Bemühungen intensivierten, das Nachbarland zu infiltrieren und die kommunistische Bewegung des Landes […] zu schulen.“[1]
[5] Regelmäßige Bewegung erhält die körperliche und auch geistige Kraft.

Redewendungen:

in Bewegung sein
in Bewegung kommen
Bewegung gewinnen

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] elegante, fahrige, geschmeidige, heftige, hektische, ruhige, beschleunigte, gleichförmige, geradlinige Bewegung
[3] heftige, tiefe Bewegung
[4] mächtige, starke Bewegung

Wortbildungen:

[1] Bewegungsapparat, Bewegungsfreiheit, Bewegungslehre, bewegungslos, Bewegungsmangel, Bewegungsmelder, Bewegungsmuffel, Bewegungssehen, Bewegungsspiel
[4] Bewegungskoordination
[?] Bewegungsablauf, Bewegungsarmut, Bewegungsbad, Bewegungsbedürfnis, Bewegungsbehandlung, Bewegungsdrang, Bewegungsenergie, Bewegungserziehung, Bewegungsgesetz, Bewegungsgrund, Bewegungskrankheit, Bewegungskrieg, Bewegungsnerv, Bewegungsraum, Bewegungsrichtung, Bewegungsstudie, Bewegungstherapie, Bewegungstrieb, Bewegungsübertragung, Bewegungsübung, bewegungsunfähig, Bewegungsursache, Bewegungsvermögen, Bewegungsweise


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–5] Wikipedia-Artikel „Bewegung
[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Bewegung
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bewegung
[1–4] canoo.net „Bewegung
[1–4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBewegung
[1–5] Duden online „Bewegung

Quellen:

  1. Tim Weiner: CIA. Die ganze Geschichte. 6. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 2012, ISBN 978-3596178650, Seite 289