ausscheiden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ausscheiden (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: belegen der Bedeutungen 5 und 8

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich scheide aus
du scheidest aus
er, sie, es scheidet aus
Präteritum ich schied aus
Konjunktiv II ich schiede aus
Imperativ Singular scheide aus!
Plural scheidet aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgeschieden haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:ausscheiden

Worttrennung:

aus·schei·den, Präteritum: schied aus, Partizip II: aus·ge·schie·den

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌʃaɪ̯dn̩], Präteritum: [ˌʃiːt ˈaʊ̯s], Partizip II: [ˈaʊ̯sɡəˌʃiːdn̩]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] Biologie, transitiv: durch einem Organismus absondern (insbesondere über Sekrete und Exkremente)
[2] nicht länger dabeisein; ein Amt oder eine Funktion niederlegen, ein Arbeitsverhältniss beenden oder auch eine Vertragsgemeinschaft verlassen
[3] Elemente aus einer Menge entfernen
[4] Chemie: aus einer Flüssigkeit abscheiden, fällen
[5] Metallurgie: Reinmetall von einer Verunreinigung trennen, läutern
[6] Sport: aus einem Wettbewerb herausfallen (im Sinne von Disqualifikation oder Niederlage im KO-System)
[7] als Option nicht zur Verfügung stehen
[8] Marine: eine Tätigkeit beenden

Herkunft:

Bildung aus Präfix aus- und scheiden

Sinnverwandte Wörter:

[1] absondern, abscheiden
[2] aufhören, aufkündigen, austreten, fliegen, gehen, kündigen, schmeißen, scheiden, verlassen
[3] abtrennen, aussortieren, separieren, abscheiden
[6] rausfliegen
[7] keine Alternative sein, nicht in Frage kommen

Gegenwörter:

[1] absorbieren, aufnehmen
[2] anfangen, beitreten, eintreten, teilnehmen
[3] hinzufügen, vermengen
[8] anfangen

Unterbegriffe:

[1] abführen, ausdünsten, urinieren, scheißen, sekretieren, Stuhlgang haben

Beispiele:

[1] Während des Saugvorganges scheidet der Blutegel ein Sekret in die Wunde aus.
[1] Kleinere Gegenstände, die der Welpe verschluckt hat, werden problemlos wieder ausgeschieden.
[2] Er scheidet wegen Arbeitsunfähigkeit aus dem Arbeitsverhältnis aus.
[2] Ich scheide zum Monatsende aus dem Unternehmen aus.
[2] Wenn das Insolvenzverfahren über das Vermögen eines Gesellschafters eröffnet wird, scheidet dieser aus der Gesellschaft aus.
[3] Die schweren Anteile werden durch die Zentrifugierung ausgeschieden.
[4] Diese Salze lassen sich mit Alkohol fällen, und auf diese Weise kann man die Aminosäuren aus der Lösung ausscheiden. [1]
[5] Von allen Platinmetallen läßt sich das Iridium verhältnismäßig am schwierigsten aus seinen Lösungen durch Reduktionsvorgänge als Metall ausscheiden.[2]
[6] Die deutsche Damenmannschaft ist im Halbfinale ausgeschieden.
[7] Jetzt nach Hause zu fahren scheidet definitiv aus.
[8] "Ausscheiden mit Reden!"

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Harn, Kot, Schweiß ausscheiden, wieder ausgeschieden werden
[2] ein Mitarbeiter scheidet aus einem Unternehmen aus, ein Gesellschafter scheidet aus einer Gesellschaft aus, aus dem Amt ausscheiden
[6] aus der Europameisterschaft, Weltmeisterschaft ausscheiden, in der Vorrunde ausscheiden, im Achtelfinale, Viertelfinale, Halbfinale, Finale, „Spiel um Platz 3“ ausscheiden
[7] eine Alternative, Möglichkeit, Option scheidet aus

Wortbildungen:

Ausscheidung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2, 6, 7] Wikipedia-Artikel „ausscheiden
[1, 2, 7] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ausscheiden
[1, 2, 7] canoo.net „ausscheiden
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonausscheiden
[1, 2, 6, 7] The Free Dictionary „ausscheiden
[1–3, 6, 7] Duden online „ausscheiden
[4] Duden online „ausscheiden“ unter Synonyme

Quellen:

  1. Lehrbuch der Pflanzenphysiologie: Erster Band Chemische Physiologie, S. Kostytschew. Abgerufen am 15. August 2015.
  2. Elemente der Achten Nebengruppe II: Platinmetalle, Georg Bauer, Konrad Ruthardt. Abgerufen am 15. August 2015.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ausscheißen, ausschneiden