aussortieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

aussortieren (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Zuordnung der Übersetzungen prüfen

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich sortiere aus
du sortierst aus
er, sie, es sortiert aus
Präteritum ich sortierte aus
Konjunktiv II ich sortierte aus
Imperativ Singular sortiere aus!
sortier aus!
Plural sortiert aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
aussortiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:aussortieren

Worttrennung:
aus·sor·tie·ren, Präteritum: sor·tier·te aus, Partizip II: aus·sor·tiert

Aussprache:
IPA: [ˈaʊ̯szɔʁˌtiːʁən], Präteritum: [zɔʁˌtiːɐ̯tə ˈaʊ̯s], Partizip II: [ˈaʊ̯szɔʁˌtiːɐ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild aussortieren (Info)

Bedeutungen:
[1] aus einer Menge entfernen, was unbrauchbar, ungeeignet oder untauglich ist
[2] aus einer größeren Menge heraussuchen und gesondert beiseite tun

Herkunft:
Kompositum aus dem Präfix aus- und dem Verb sortieren

Sinnverwandte Wörter:
[1] ausmisten, ausmustern, ausscheiden, ausrangieren, aussondern, wegschmeißen
[2] auslesen, auswählen, herausklauben

Oberbegriffe:
[1, 2] trennen

Beispiele:
[1] „Denn wenn sie einmal verfestigt sind, die persönlichen Orthodoxien, dann heißt es aussortieren, Ideen verwerfen, ausschließen.“[1]
[1] „Mit einem paradoxen Problem dieses Sommers hat auch er zu kämpfen: Er muss jene Trauben von Hand aussortieren, die Sonnenbrand erlitten haben.“[2]
[1] „Fast zeitgleich mit Meyer wird Günter Riese aussortiert. Sein letztes Spiel für Vorwärts bestreitet er am 5. November 1961 in Zwickau.“

[3]

[2] Wir können zusammen die Bilder aussortieren, die für den Artikel interessant sein könnten.
[2] Die Personalabteilung sortierte aus den Spontanbewerbungen diejenigen aus, die auf die Warteliste kamen.

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] alte Klamotten aussortieren, Ausschussware aussortieren, Arzneimittel aussortieren, faule Früchte aussortieren
[2] die besten Stücke aussortieren

Wortbildungen:
Aussortierer, Aussortierung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „aussortieren
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aussortieren
[1, 2] canoonet „aussortieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonaussortieren
[1] The Free Dictionary „aussortieren

Quellen:

  1. taz, ausgehen und rumstehen - Freizeit ohne Glauben: Badeschaum und Begriffedampf, 19.10.2004
  2. Südddeutsche Zeitung, Kleine Weinkunde (2) - Die Trauben haben Sonnenbrand, 02.09.2007
  3. Hanns Leske: Vorwärts. Armee-Fußball im DDR-Sozialismus. Aufstieg und Fall des ASK/FC Vorwärts Leipzig/Berlin/Frankfurt. Verlag Die Werkstatt, Göttingen 2009, ISBN 978-3-89533-647-8, Seite 128

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich sortiere aus
du sortierst aus
er, sie, es sortiert aus
Präteritum ich sortierte aus
Konjunktiv II ich sortierte aus
Imperativ Singular sortiere aus!
sortier aus!
Plural sortiert aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
aussortiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:aussortieren

Worttrennung:
aus·sor·tie·ren, Präteritum: sor·tier·te aus, Partizip II: aus·sor·tiert

Aussprache:
IPA: [ˈaʊ̯szɔʁˌtiːʁən], Präteritum: [zɔʁˌtiːɐ̯tə ˈaʊ̯s], Partizip II: [ˈaʊ̯szɔʁˌtiːɐ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Namibia, Südwesterdeutsch: einen ungeklärten Sachverhalt diskutierend lösen
[2] Namibia, Südwesterdeutsch: in einer leicht zurechtweisenden Art und Weise etwas mit jemandem besprechen

Herkunft:
aus dem Englischen entlehnt, in dem to sort (something) out „etwas bereinigen, regeln“ und to sort (someone) out „sich jemanden vorknöpfen, jemandem zurechtweisen“ bedeuten

[Quellen fehlen]

Beispiele:
[1] „Ungestört an einer Sache arbeiten, keine Probleme aussortieren müssen (im Sinne von Feuerwehr spielen), zwischendurch einen Kaffee trinken und AZ lesen, dann ein gepflegtes Lunch im Zoopark, nachmittags weiterarbeiten und dann in glückliches Familienleben eintauchen.“[1]
[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „aussortieren
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „aussortieren
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aussortieren
[1] canoonet „aussortieren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonaussortieren
[1] The Free Dictionary „aussortieren
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. AZN, 'Kultur', Stephan Brückner: "Mr. Wolwedans", 21.04.2006