Arzneimittel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Arzneimittel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Arzneimittel

die Arzneimittel

Genitiv des Arzneimittels

der Arzneimittel

Dativ dem Arzneimittel

den Arzneimitteln

Akkusativ das Arzneimittel

die Arzneimittel

Worttrennung:

Arz·nei·mit·tel, Plural: Arz·nei·mit·tel

Aussprache:

IPA: [aːɐ̯t͡sˈnaɪ̯ˌmɪtl̩], [aʁt͡sˈnaɪ̯ˌmɪtl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Arzneimittel (Info)

Bedeutungen:

[1] Stoff oder Zubereitung, die am oder im Körper angewendet werden soll und Krankheiten heilen, Krankheitserreger abtöten oder vom Körper produzierte Wirkstoffe ersetzen kann

Herkunft:

zusammengesetzt aus Arznei und Mittel

Synonyme:

[1] Pharmakon, Arznei, Heilmittel, Medikament, umgangssprachlich: Medizin, Präparat

Oberbegriffe:

[1] Mittel, medizinischer Artikel

Unterbegriffe:

[1] Blutpräparat, Allheilmittel, Naturheilmittel, Heiltrank, Weihrauch, Myrrhe, Tablette, Salbe, Hustensaft, Nasentropfen, Fieberzäpfchen, Antibiotikum, Penizillin, Kortison, Abführmittel, Appetitzügler, Beruhigungsmittel, Betäubungsmittel, Anabolikum, Verhütungsmittel

Beispiele:

[1] Das Arzneimittel wird in der Apotheke frisch für den Patienten angerührt.
[1] Aus den Abwässern von Krankenhäusern landen erhebliche Mengen von Arzneimitteln in der Kanalisation.

Wortbildungen:

Arzneimittelbehörde, Arzneimittelaufsicht, Arzneimittelhersteller, Arzneimittelzulassung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Arzneimittel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Arzneimittel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Arzneimittel
[1] canoo.net „Arzneimittel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonArzneimittel