reichen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

reichen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich reiche
du reichst
er, sie, es reicht
Präteritum ich reichte
Konjunktiv II ich reichte
Imperativ Singular reiche
Plural reicht
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gereicht haben
Alle weiteren Formen: reichen (Konjugation)

Worttrennung:

rei·chen, Präteritum: reich·te, Partizip II: ge·reicht

Aussprache:

IPA: [ˈʀaɪ̯çn̩], Präteritum: [ˈʀaɪ̯çtə], Partizip II: [ɡəˈʀaɪ̯çt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -aɪ̯çn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv, gehoben: jemandem etwas geben
[2] transitiv: jemandem etwas entgegenstrecken
[3] transitiv: servieren
[4] intransitiv: sich erstrecken
[5] intransitiv: hinreichend vorhanden sein

Synonyme:

[3] servieren

Gegenwörter:

[1] nehmen

Oberbegriffe:

[1–3] geben

Unterbegriffe:

[1] erreichen, überreichen
[2] hinreichen
[5] ausreichen, genügen

Beispiele:

[1] Kannst du mir mal das Salz reichen?
[2] Robert reicht Johanna die Hand hin, um sie zu begrüßen.
[3] Die Kellner reichen gleich den Nachtisch.
[4] Die Felder reichen bis zum Horizont.
[5] Sein Geld reichte nicht, um sich das Buch zu kaufen.

Redewendungen:

[1] Jemandem das Wasser nicht reichen können.
[5] Es reicht!
[5] Jetzt reichts mir aber: ich habe jetzt keine Lust mehr

Wortbildungen:

[4] Reichweite
[5] reichlich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2, 4, 5] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „reichen
[1, 3–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „reichen
[2–5] canoo.net „reichen
[1, 3, 5] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonreichen
[1, 3–5] The Free Dictionary „reichen

Ähnliche Wörter:

riechen, weichen