anwenden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

anwenden (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich wende an
du wendest an
er, sie, es wendet an
Präteritum ich wandte an
wendete an
Konjunktiv II ich wandte an
wendete an
Imperativ Singular wende an!
Plural wendet an!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
angewandt
angewendet
haben
Alle weiteren Formen: Flexion:anwenden

Worttrennung:

an·wen·den, Präteritum: wand·te an, wen·de·te an, Partizip II: an·ge·wandt, an·ge·wen·det

Aussprache:

IPA: [ˈanˌvɛndn̩], Präteritum: [ˌvantə ˈan], [ˌvɛndətə ˈan], Partizip II: [ˈanɡəˌvant], [ˈanɡəˌvɛndət]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild anwenden (Info), Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas dazu benutzen, um eine Aufgabe zu erledigen oder ein Ziel zu erreichen
[2] etwas auf etwas anwenden: einen allgemeinen Sachverhalt in einer speziellen Situation nutzen

Sinnverwandte Wörter:

[1] verwenden, benutzen, gebrauchen

Beispiele:

[1] Als er ein Loch in die Wand bohren wollte, entschied er sich, zunächst den kleinsten Bohrer anzuwenden.
[1] Muss man erst Gewalt anwenden, um diese Tür auf zu bekommen?
[2] Das, was in Abschnitt 2 steht, kann man nicht auf diese Situation hier anwenden.
[2] Auf Gerhard könnte man das Sprichwort »Hochmut kommt vor dem Fall« anwenden.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Methode anwenden, ein Gesetz anwenden, Gewalt anwenden, alle Tricks anwenden

Wortbildungen:

Anwendung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „anwenden
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „anwenden
[1, 2] canoo.net „anwenden
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonanwenden
[1, 2] The Free Dictionary „anwenden