lecken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

lecken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich lecke
du leckst
er, sie, es leckt
Präteritum ich leckte
Konjunktiv II ich leckte
Imperativ Singular lecke!
Plural leckt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geleckt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:lecken

Worttrennung:
le·cken, Präteritum: leck·te, Partizip II: ge·leckt

Aussprache:
IPA: [ˈlɛkn̩], [ˈlɛkŋ̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild lecken (Info)
Reime: -ɛkn̩

Bedeutungen:
[1] mit der Zunge an einer Oberfläche herumfahren
und dadurch etwas aufnehmen; schlecken
und dadurch etwas benetzen; befeuchten
[2] nicht dicht sein; durch ein Leck auslaufen
[3] vulgär: sexuell oral stimulieren

Herkunft:
althochdeutsch lecchôn, lechôn, lekkôn, mittelhochdeutsch lecken; altsächsisch, altniederfränkisch liccôn, leccon, niederländisch likken, lekken; angelsächsisch liccian, englisch lick → en, westgermanisch *likk-ō- „lecken“, belegt seit dem 8. Jahrhundert;[1] [2] griechisch λείχειν (leíchein, „lecken“) → grc[3]

Synonyme:
[1] ablecken, anlecken, lutschen, züngeln
umgangssprachlich: schlabbern
bayrisch, österreichisch umgangssprachlich: zuzeln
süddeutsch, österreichisch, schweizerisch: abschlecken, schlecken
landschaftlich: schleckern
[2] ausfließen, auslaufen, aussickern, durchlecken, durchsickern, ein Leck/Loch haben, herauslaufen, herausrinnen, heraussickern, löchrig sein, tröpfeln, tropfen, undicht sein, Wasser verlieren
besonders süddeutsch, österreichisch: ausrinnen
[3] mit der Zunge machen, belecken

Gegenwörter:
[1] schnuppern
[2] dicht sein

Unterbegriffe:
[1] ablecken, anlecken, auflecken, belecken,
[2] auslecken, durchlecken
[3] auslecken, belecken, hineinlecken

Beispiele:
[1] Das Kind leckt an einem Lutscher.
[2] Die Heizung leckt.
[3] Sie wird gern geleckt.
[3] „Pam hockte sich über Barbaras Gesicht, damit sie sie lecken konnte.“[4]

Redewendungen:
[1] wie geleckt aussehen (besonders fein gekleidet und zurechtgemacht sein)
[1] jemandem die Füße lecken (jemanden vergöttern; alles für jemanden tun)
[1] Blut lecken (plötzlich Geschmack an etwas finden)

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] an etwas lecken

Wortbildungen:
[1] geleckt aussehen, Lecke, Lecken, lecker, Lecker, Leckstein
[2] Leckage, Lecken, lecksicher

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Wikipedia-Artikel „Leck
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „lecken
[2] Duden online „lecken_undicht_sein
[1, 3] Duden online „lecken_lutschen_aufnehmen
[1–3] canoonet „lecken

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „lecken1“, Seite 563f.
  2. lecken woerterbuchnetz.de, abgerufen am 11. November 2014
  3. lecken www.duden.de, abgerufen am 11. November 2014
    Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „λείχω“.
  4. Michel Houellebecq: Lanzarote. 2. Auflage. DuMont Buchverlag, Köln 2017 (übersetzt von Hinrich Schmidt-Henkel), ISBN 978-3-8321-6354-9, Seite 48. Französisches Original 2000.

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:
le·cken

Aussprache:
IPA: [ˈlɛkn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild lecken (Info)

Grammatische Merkmale:
  • Genitiv Singular Maskulinum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs leck
  • Akkusativ Singular Maskulinum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs leck
  • Genitiv Singular Neutrum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs leck
  • Dativ Plural alle Genera der starken Deklination des Positivs des Adjektivs leck
  • Genitiv Singular alle Genera der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs leck
  • Dativ Singular alle Genera der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs leck
  • Akkusativ Singular Maskulinum der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs leck
  • Alle Kasus Plural alle Genera der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs leck
  • Genitiv Singular alle Genera der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs leck
  • Dativ Singular alle Genera der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs leck
  • Akkusativ Singular Maskulinum der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs leck
  • Alle Kasus Plural alle Genera der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs leck
lecken ist eine flektierte Form von leck.
Die gesamte Deklination findest du auf der Seite Flexion:leck.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag leck.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Becken, blecken, Decken, Ecken, Flecken, Hecken, Jecken, Leck, Lecken, lecker, Lemken, lenken, Locken, locken, Lücken, necken, Recken, recken, Wecken, wecken, Zecken