befeuchten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

befeuchten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich befeuchte
du befeuchtest
er, sie, es befeuchtet
Präteritum ich befeuchtete
Konjunktiv II ich befeuchtete
Imperativ Singular befeuchte!
Plural befeuchtet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
befeuchtet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:befeuchten

Worttrennung:

be·feuch·ten, Präteritum: be·feuch·te·te, Partizip II: be·feuch·tet

Aussprache:

IPA: [bəˈfɔɪ̯çtn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild befeuchten (Info)
Reime: -ɔɪ̯çtn̩

Bedeutungen:

[1] etwas schwach mit einer Flüssigkeit benetzen, so dass es feucht wird

Herkunft:

Derivation des Präfixes be- und dem Verb feuchten

Synonyme:

[1] anfeuchten, anlecken, begießen, belecken, berieseln, besprengen, bespritzen, besprühen, beträufeln, feucht machen, nass machen, benetzen, netzen

Gegenwörter:

[1] entfeuchten, trocknen

Beispiele:

[1] Umblättern geht manchmal einfacher, wenn man den Finger etwas befeuchtet.
[1] „Er legte seine Wange auf die dunkelbraune Erde, befeuchtete seine trockenen Lippen und schloß die Augen.“[1]

Wortbildungen:

[1] Befeuchten, befeuchtend, Befeuchter, befeuchtet, Befeuchtung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „befeuchten
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „befeuchten
[1] canoonet „befeuchten
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbefeuchten
[1] The Free Dictionary „befeuchten
[1] Duden online „befeuchten

Quellen:

  1. William Golding: Der Herr der Fliegen. 2. Auflage. ex libris Volk und Welt, Berlin 1987, Seite 277

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: befruchten, beleuchten