auslaufen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

auslaufen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich laufe aus
du läufst aus
er, sie, es läuft aus
Präteritum ich lief aus
Konjunktiv II ich liefe aus
Imperativ Singular lauf aus!
laufe aus!
Plural lauft aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgelaufen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:auslaufen

Worttrennung:

aus·lau·fen, Präteritum: lief aus, Partizip II: aus·ge·lau·fen

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌlaʊ̯fn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] als Flüssigkeit aus einer Öffnung austreten
[2] einen Zeitpunkt erreichen, an dem etwas endet, beispielsweise ein Vertrag
[3] nach dem Sport locker laufen
[4] Schiff: einen Hafen verlassen

Synonyme:

[2] ablaufen

Beispiele:

[1] Die Milchtüte ist im Kühlschrank ausgelaufen.
[2] Mein Arbeitsvertrag läuft diesen Monat aus.
[2] Die Garantie für meinen Fernseher ist zwei Tage, bevor er kaputt ging, ausgelaufen.
[2] „Hintergrund der Entscheidung [des Wechsels zu Linux] ist, dass der Support für Windows 7 im Jahr 2020 ausläuft, weiterer Support von Microsoft wäre nur zu einem hohen Preis zu haben.“[1]
[3] Nach dem Spiel mussten die Spieler zwanzig Minuten auslaufen.
[4] Die Flotte lief im Morgengrauen aus.
[4] „Als das Boot überholt, aufgetankt, verproviantiert und mit Torpedos versorgt war, hätte es auslaufen und auf Feindfahrt gehen sollen, doch fehlte der Kommandant.“[2]

Wortbildungen:

Auslauf, Auslaufen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „auslaufen
[1, 2] canoonet „auslaufen
[1, 2, (4)] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalauslaufen
[1–4] The Free Dictionary „auslaufen
[1–4] Duden online „auslaufen

Quellen:

  1. Hans-Joachim Baader: Südkorea stellt Verwaltung auf Linux um. pro-linux.de, Baader&Lindner GbR, Bruchsal, Deutschland, 20. Mai 2019, abgerufen am 20. Mai 2019.
  2. Günter Grass: Im Krebsgang. Eine Novelle. Steidl, Göttingen 2002, ISBN 3-88243-800-2, Seite 112.