Blut lecken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Blut lecken (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

Blut le·cken

Aussprache:

IPA: [ˈbluːt ˈlɛkn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Blut lecken (Info)

Bedeutungen:

[1] plötzlich an etwas Gefallen finden, auf den Geschmack kommen (umgangssprachlich)

Herkunft:

[1] Der Verfolgungseifer von Raubtieren und Jagdhunden wird durch das Blut der Beute enorm gesteigert.

Synonyme:

[1] Feuer und Flamme sein

Beispiele:

[1] Ich hatte Blut geleckt und schrieb täglich mindestens einen Wiktionary-Eintrag.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 32: Zitate und Redewendungen, F.A. Brockhaus GmbH, Leipzig/Mannheim 1999, ISBN 3-7653-1172-3, DNB 957393091, Seite 112, Artikel „Blut geleckt haben“