wecken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

wecken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich wecke
du weckst
er, sie, es weckt
Präteritum ich weckte
Konjunktiv II ich weckte
Imperativ Singular wecke
Plural weckt
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geweckt haben
Alle weiteren Formen: wecken (Konjugation)

Worttrennung:

we·cken, Präteritum: weck·te, Partizip II: ge·weckt

Aussprache:

IPA: [ˈvɛkn̩], Präteritum: [ˈvɛktə], Partizip II: [ɡəˈvɛkt]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɛkn̩

Bedeutungen:

[1] jemanden aus dem Schlaf holen, wach machen
[2] etwas hervorrufen, etwas in jemandem entstehen lassen

Herkunft:

[1] aus dem althochdeutschen wecchen entstanden[1]

Synonyme:

[1] aufwecken

Sinnverwandte Wörter:

[2] hervorrufen, initiieren

Beispiele:

[1] Leider muss ich Dich jetzt schon wecken.
[2] Durch dieses Erlebnis wurde seine Neugier geweckt.

Redewendungen:

schlafende Hunde wecken

Wortbildungen:

[1] aufwecken, erwecken, Wecken, Wecker

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „wecken
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wecken
[1, 2] canoo.net „wecken
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonwecken

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion, Annette Klosa u. a. (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-05504-9

Ähnliche Wörter:

Wecken