hervorrufen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

hervorrufen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich rufe hervor
du rufst hervor
er, sie, es ruft hervor
Präteritum ich rief hervor
Konjunktiv II ich riefe hervor
Imperativ Singular ruf hervor!
rufe hervor!
Plural ruft hervor!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
hervorgerufen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:hervorrufen

Worttrennung:

her·vor·ru·fen, Präteritum: rief her·vor, Partizip II: her·vor·ge·ru·fen

Aussprache:

IPA: [hɛɐ̯ˈfoːɐ̯ˌʁuːfn̩], [hɛɐ̯ˈfoːɐ̯ˌʁuːfm̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild hervorrufen (Info) Lautsprecherbild hervorrufen (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] die Ursache oder der Grund von etwas sein
[2] (einen Geist oder Ähnliches) herbeirufen; beschwören

Herkunft:

zusammengesetzt aus hervor- und rufen

Synonyme:

[1] auslösen, verursachen
[2] beschwören

Beispiele:

[1] Diese Allergie kann Juckreiz hervorrufen.
[1] „Sowohl die Einführung der Wehrpflicht 1813/14 als auch ihre Beibehaltung und Erweiterung im Verlauf des 19. Jahrhunderts riefen unentwegt Widerspruch hervor.[1]
[2] Am Tage kann man die Geister nicht hervorrufen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] einen Geist hervorrufen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hervorrufen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhervorrufen
[1] The Free Dictionary „hervorrufen
[1] Duden online „hervorrufen
[1] wissen.de – Wörterbuch „hervorrufen
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag oder Abschnitt sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Ute Frevert: Schule der Gewalt. In: Zeit Geschichte. Epochen. Menschen. Ideen. Nummer 4, 2018, Seite 17.