Beleg

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beleg (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Beleg die Belege
Genitiv des Beleges
des Belegs
der Belege
Dativ dem Beleg
dem Belege
den Belegen
Akkusativ den Beleg die Belege

Worttrennung:

Be·leg Plural: Be·le·ge

Aussprache:

IPA: [bəˈleːk]
Hörbeispiele: —
Reime: -eːk

Bedeutungen:

[1] allgemein: ein Beweis, ein Nachweis
[2] etwas Schriftliches, meist im Rechnungswesen: ein (schriftlicher) Nachweis einer Buchung, eines Kaufes oder einer Transaktion
[3] Lexikografie: (schriftliche Überlieferung) eine Textstelle, die eine Bedeutung oder Verwendung eines Wortes belegt
[4] Philatelie: ein Sammelbegriff für Briefe, Postkarten und Ganzsachen[1]
[5] Naturwissenschaft: ein experimenteller Befund, der eine theoretische Vorhersage bestätigt
[6] Archäologie: Fundstück

Synonyme:

[1] Beweis, Nachweis
[2] Auszug, Bescheinigung, Bon, Quittung
[3] Bestätigung, Referenz, Zeugnis (gehoben)
[4] Erklärung, Erweis
[6] Fundgegenstand

Sinnverwandte Wörter:

[?] (schriftliche Überlieferung) Diplom, Dokumentation, Schein, Testat, Urkunde, Zeichen
[1] Indiz
[2] Rechnung
[3] Anmerkung, Fußnote, Quellenangabe

Oberbegriffe:

[2, 3] Archivale (bei Archiven), Dokument, Schriftstück, Unterlage
[3] Angabe, Quelle
[6] Fund

Unterbegriffe:

[1] Belastungsmaterial, Beurkundung, Beweismaterial, Beweismittel, Beweisstück, Corpus Delicti, Entlastungsmaterial
[2] Ausgabebeleg, Buchungsbeleg, Empfangsbeleg, Internetbeleg, Tankbeleg, Überweisungsbeleg, Zahlungsbeleg
[2] Attest, Beglaubigung, Billett, Fahrkarte, Garantie, Gutschrift, Kassenbon, Kassenzettel, Kontoauszug, Legitimation, Zertifikat
[3] Literaturnachweis

Beispiele:

[1] Als Beleg dafür, dass wir wirklich in Hannover waren, habe ich die Fahrkarte aufgehoben.
[2] Wir sammeln alle Belege für die Steuererklärung.
[3] Nur wenn genügend Belege im Textkorpus vorkommen, wird ein Wort als Stichwort aufgenommen.
[4] Der Briefumschlag mit dem Sonderstempel ist ein schöner Beleg für die diesjährige Ausstellung.
[5] Wir werten das Ergebnis des Experiments als Beleg dafür, dass die Hypothese richtig ist.
[5] „Diese Tatsache ist ein Beleg für die Quantelung von Energiezuständen in Atomen.“[2]
[6] Das Geißenklösterle ist einer von vier Fundplätzen, welche die frühesten Belege für figürliche Kunst und Musik erbracht haben.[3]
[6] Erste Belege für die künstlerische Gestaltungsfähigkeit des Menschen sind mindestens 30.000 Jahre alt.[4]

Wortbildungen:

[2] Belegexemplar
[3] Belegstelle

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] allgemein: ein Beweis, ein Nachweis

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2–4] Wikipedia-Artikel „Beleg
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beleg
[2] canoo.net „Beleg
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBeleg
[1–3] The Free Dictionary „Beleg
[1–3, 6] Duden online „Beleg

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Philatelie“; Wikipedia-Artikel „Ganzsache
  2. Experimente
  3. Geißenklösterle
  4. Archäologische Museum Hamburg: Kunst der Eiszeit