Zeugnis

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zeugnis (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Zeugnis

die Zeugnisse

Genitiv des Zeugnisses

der Zeugnisse

Dativ dem Zeugnis
dem Zeugnisse

den Zeugnissen

Akkusativ das Zeugnis

die Zeugnisse

[2] Schulzeugnis

Worttrennung:

Zeug·nis, Plural: Zeug·nis·se

Aussprache:

IPA: [ˈt͡sɔɪ̯knɪs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Zeugnis (deutsch) (Info) Lautsprecherbild Zeugnis (Österreich) (Info)
Reime: -ɔɪ̯knɪs

Bedeutungen:

[1] Recht: Zeugenaussage
[2] schriftliches Dokument, das eine Leistungsbewertung beurkundet, Nachweis
[3] gehoben: anschaulicher Beweis eines Sachverhalts, klar erkennbares Zeichen
[4] Religion: ein persönlicher Bekehrungsbericht, oder Bericht einer Gotteserfahrung

Herkunft:

[2] mittelhochdeutsch „(gi)ziugnisse“, strukturell: Ableitung zum Stamm von Zeuge mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -nis[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Zeugenaussage
[2] Beurteilung, Bewertung, Nachweis, Urkunde
[3] Anzeige, Beweis
[4] Bericht

Unterbegriffe:

[2] Abgangszeugnis, Abiturzeugnis, Abschlusszeugnis, Arbeitszeugnis, Arztzeugnis, Führungszeugnis, Gefälligkeitszeugnis, Gesundheitszeugnis, Impfzeugnis, Lehrveranstaltungszeugnis, Maturazeugnis, Maturitätszeugnis, Reifezeugnis, Schulnachricht, Schulzeugnis, Semesterzeugnis, Ursprungszeugnis, Zwischenzeugnis
[3] Armutszeugnis, Schriftzeugnis, Selbstzeugnis, Sprachzeugnis, Zeitzeugnis
[4] Glaubenszeugnis

Beispiele:

[1] Sie hat gestern ihr Zeugnis abgelegt und den Angeklagten damit entlastet.
[2] Ich habe heute die Prüfung bestanden und morgen bekomme ich das Zeugnis.
[2] „An meinem Zeugnis war das beste die Eins in Musik.“[2]
[3] Dass er sich gestern zurückgehalten hat, war ein Zeugnis seines Vertrauens.
[3] „Seine Eintragungen im Logbuch entsprachen, was Rechtschreibung und die Zeichensetzung betraf, nicht den Regeln, doch das gilt für viele schriftliche Zeugnisse der damaligen Zeit.“[3]
[3] „Seit Beginn der dreißiger Jahre war Louis Leakey im östlichen Afrika auf der Suche nach Zeugnissen der Existenz menschlicher Vorfahren; vor allem suchte er Steinwerkzeuge.“[4]
[3] „Das Buch [Anm.: über die jüdische Ärztin Lilly Jahn] wurde zu einem großen Erfolg – zu recht, denn es zählt neben dem Tagebuch der Anne Frank und den Aufzeichnungen Victor Klemperers zu den herausragenden Zeugnissen des Holocaust.“[5]
[4] Zeugnisse in diesem Sinne können sowohl kurze Einschübe in Alltagsgesprächen sein als auch vortragsähnliche Erfahrungsberichte.[6]

Wortbildungen:

[1] Zeugnisverweigerung, Zeugniszwang
[2] Zeugnisabschrift, Zeugnisausgabe, Zeugniskonferenz, Zeugnisverteilung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2, 4] Wikipedia-Artikel „Zeugnis
[1, 3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Zeugnis
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zeugnis
[2] canoonet „Zeugnis
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZeugnis

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-04073-4, Stichwort: „Zeuge“.
  2. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 353.
  3. Robert Harms: Das Sklavenschiff. Eine Reise in die Welt des Sklavenhandels. C. Bertelsmann Verlag, ohne Ort 2004, ISBN 3-570-00277-2, Seite 148.
  4. Friedemann Schrenk: Die Frühzeit des Menschen. Der Weg zum Homo sapiens. 4., neu bearbeitete Auflage. C. H. Beck, München 2003, ISBN 3-406-48030-6, Seite 37
  5. Volker Ullrich: Vor 75 Jahren in Auschwitz – Der Tod der jüdischen Ärztin Lilli Jahn. In: Deutschlandradio. 19. Juni 2019 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Kalenderblatt, Text und Audio, hörbar nur bis 19.12.2019 wegen des deutschen (Telemediengesetzes (TMG) in Verbindung mit dem Rundfunkstaatsvertrag in der Fassung der 22. Änderung, URL, abgerufen am 19. Juni 2019).
  6. Wikipedia-Artikel „Zeugnis (Religion)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Zeuge, Zeugma