Zertifikat

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zertifikat (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Zertifikat die Zertifikate
Genitiv des Zertifikats
des Zertifikates
der Zertifikate
Dativ dem Zertifikat
dem Zertifikate
den Zertifikaten
Akkusativ das Zertifikat die Zertifikate

Worttrennung:

Zer·ti·fi·kat Plural: Zer·ti·fi·ka·te

Aussprache:

IPA: [ʦɛʁtifiˈkaːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Zertifikat (Info), Lautsprecherbild Zertifikat (österreichisch) (Info)
Reime: -aːt

Bedeutungen:

[1] Befähigungsnachweis
[2] amtliche oder fachmännische Bescheinigung
[3] ein Geldanlage-Instrument

Herkunft:

im 17. Jahrhundert von mittellateinisch certificātus → la „versichert“ entlehnt,[1] eventuell unter Einfluss von französisch certificat → fr; certificātus ist substantiviertes 2. Partizip von certificāre → la „gewiss machen, beglaubigen; zertifizieren[2][3]

Synonyme:

[1] Abschluss, Abschlusszeugnis, Diplom, Zeugnis
[2] Attest, Beglaubigung, Beleg, Bescheinigung, Bestätigung, Beurkundung, Nachweis, Schein, Testat, Urkunde

Sinnverwandte Wörter:

[2] Bestätigung, Testat, Urkunde, Zeugnis

Oberbegriffe:

[3] Derivat, Wertpapier

Unterbegriffe:

[2] CA-Zertifikat, Chronometerzertifikat, Echtheitszertifikat, Root-Zertifikat, Schiffszertifikat, SSL-Zertifikat, Ursprungszertifikat
[?] Airbagzertifikat, Bonuszertifikat, Discountzertifikat, Expresszertifikat, Garantiezertifikat, Indexzertifikat, Investmentzertifikat, Shortzertifikat

Beispiele:

[1] Das Goethe-Institut stellt das "Zertifikat Deutsch" aus
[2] Das Unternehmen hat von der ISO ein Zertifikat für sein Qualitätsmanagement bekommen.
[2] „Auf einem Zertifikat standen sein Name und sein Beruf – Fetischeur –, darunter prangte der Regierungsstempel.“[4]
[3] Bei Zertifikaten handelt es sich rechtlich um Schuldverschreibungen.[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] ein Zertifikat ausstellen, ausfertigen, erhalten, vorweisen
[3] ein Zertifikat beleihen, kaufen, verkaufen

Wortbildungen:

[3] Zertifikathandel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Zertifikat
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zertifikat
[1, 2] canoo.net „Zertifikat
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZertifikat
[1, 2] Duden online „Zertifikat
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Zertifikat“.

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Zertifikat“, Seite 1009.
  2. Zertifikat www.duden.de, abgerufen am 12. Oktober 2014
  3. Zertifikat (de.wikipedia.org), abgerufen am 12. Oktober 2014
  4. Michael Obert: Regenzauber. Auf dem Niger ins Innere Afrikas. 5. Auflage. Malik National Geographic, München 2010, ISBN 978-3-89405-249-2, Seite 113.
  5. Wikipedia-Artikel „Zertifikat (Wirtschaft)“ abgerufen am 12. Oktober 2014