Abschlusszeugnis

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Abschlusszeugnis (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Abschlusszeugnis die Abschlusszeugnisse
Genitiv des Abschlusszeugnisses der Abschlusszeugnisse
Dativ dem Abschlusszeugnis
dem Abschlusszeugnisse
den Abschlusszeugnissen
Akkusativ das Abschlusszeugnis die Abschlusszeugnisse

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Abschlußzeugnis

Worttrennung:

Ab·schluss·zeug·nis, Plural: Ab·schluss·zeug·nis·se

Aussprache:

IPA: [ˈapʃlʊsˌt͡sɔɪ̯knɪs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Abschlusszeugnis (Info)

Bedeutungen:

[1] Zeugnis, das nach Abschluss einer Ausbildung ausgehändigt wird und den Abschluss bezeugt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Abschluss und Zeugnis

Oberbegriffe:

[1] Zeugnis

Beispiele:

[1] Mein Abschlusszeugnis des Gymnasiums war nicht sonderlich gut, aber an der Universität hatte ich nur gute Zensuren.
[1] „Tesfaye hat sein Abschlusszeugnis in einer feierlichen Zeremonie vor drei Jahren überreicht bekommen.“[1]
[1] „Es wird ihm das Abschlusszeugnis ausgestellt, »um sich dem Studium der Medizin zu widmen«.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Abschlusszeugnis
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Abschlusszeugnis
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Abschlusszeugnis
[1] The Free Dictionary „Abschlusszeugnis
[1] Duden online „Abschlusszeugnis
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAbschlusszeugnis

Quellen:

  1. Philipp Hedemann: Der Mann, der den Tod auslacht. Begegnungen auf meinen Reisen durch Äthiopien. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2017, ISBN 978-3-7701-8286-2, Seite 50.
  2. Helmut Göbel: Elias Canetti. Rowohlt, Reinbek 2005, ISBN 3-499-50585-1, Seite 46.