Geldanlage

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geldanlage (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Geldanlage

die Geldanlagen

Genitiv der Geldanlage

der Geldanlagen

Dativ der Geldanlage

den Geldanlagen

Akkusativ die Geldanlage

die Geldanlagen

Worttrennung:
Geld·an·la·ge, Plural: Geld·an·la·gen

Aussprache:
IPA: [ˈɡɛltˌʔanlaːɡə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Geldanlage (Info)

Bedeutungen:
[1] Finanzen: Investition von Geld in etwas, von dem man sich einen Ertrag verspricht
[2] das, worin man sein Geld investiert

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Geld und Anlage

Oberbegriffe:
[1, 2] Anlage

Unterbegriffe:
[2] Kapitalanlage, Festgeld, Sparbuch

Beispiele:
[1] Um meine Geldanlagen mache ich mir keine Gedanken: Ich habe keine.
[1] „Manche Geldanlagen dort werfen höheren Gewinn ab als im französischen Mutterland.“[1]
[2] Die Firma ist meine Geldanlage.

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] aussichtsreiche, ertragreiche, gute, schlechte Geldanlage

Wortbildungen:
Geldanlagefirma, Geldanlageform, Geldanlagemöglichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Geldanlage
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geldanlage
[1, 2] canoonet „Geldanlage
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGeldanlage

Quellen:

  1. Ralf Berhorst: Ein Reich jenseits des Meeres. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 72-83, Zitat Seite 80.