senken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

senken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich senke
du senkst
er, sie, es senkt
Präteritum ich senkte
Konjunktiv II ich senkte
Imperativ Singular senke!
Plural senkt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gesenkt haben
Alle weiteren Formen: senken (Konjugation)

Worttrennung:

sen·ken, Präteritum: senk·te, Partizip II: ge·senkt

Aussprache:

IPA: [ˈzɛŋkən], Präteritum: [ˈzɛŋktə], Partizip II: [ɡəˈzɛŋkt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild senken (Info), —
Reime: -ɛŋkn̩

Bedeutungen:

[1] in eine niedrigere Position bringen
[2] ermäßigen
[3] auf einen niedrigeren Wert bringen
[4] abwärts bewegen

Herkunft:

aus germanisch *sankw-eja-, „senken“, Kausativum zu *senkw-a-, „sinken“, vergleiche sinken[1]
mittelhochdeutsch, althochdeutsch senken, eigentlich = sinken machen, versenken, Kausativ zu sinken [2]
gotisch sagqjan, altnordisch sokkva, altgermanisch sencan, alts. bisenkian, ahd. senken, sankta [3]

Synonyme:

abwärtsbewegen, beugen, krümmen, neigen, sinken lassen, tauchen
Bergbau: (ab)teufen
abbauen, abschwächen, begrenzen, beschränken, bremsen, dämpfen, drosseln, drücken, einschränken, entwerten, ermäßigen, erniedrigen, herabsetzen, heruntersetzen, kürzen, reduzieren, schmälern, schwächen, verbilligen, verkleinern, verkürzen, verlangsamen, vermindern, verringern, zurückschrauben
gehoben: mindern
bildungssprachlich. dezimieren, restringieren
umgangssprachlich: herunterdrücken, runtersetzen
absacken, absinken, einsinken, fallen, sich herabsenken, niedriger werden, sacken, sich setzen, (ver)sinken
gehoben: herabsinken
Fachsprache: deszendieren
abfallen, abschüssig sein/verlaufen, sich neigen
umgangssprachlich: nach unten gehen

Gegenwörter:

[1] heben
[2] erhöhen
[3] anheben
[4] steigern

Beispiele:

[1] Der Boden senkt sich jedes Jahr einige Zentimeter.
[2] Man könnte die Preise senken.
[3] Das senkt den Blutzuckerspiegel.
[4] Er senkte kraftlos die Arme.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Steuern senken
[3] den Blutdruck senken

Wortbildungen:

absenken, Gesenke, niedersenken, Senkblei, Senke, versenken

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „senken
[1] canoo.net „senken
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonsenken
[1] Duden online „senken
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „senken
[1] wissen.de „senken

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937
  2. senken www.duden.de, abgerufen am 8. November 2014
  3. senken woerterbuchnetz.de, abgerufen am 8. November 2014

Ähnliche Wörter: sengen, sinken