bescheiden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

bescheiden (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Eintrag für das Verb

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
bescheiden bescheidener am bescheidensten
Alle weiteren Formen: bescheiden (Deklination)

Worttrennung:

be·schei·den, Komparativ: be·schei·de·ner, Superlativ: am be·schei·dens·ten

Aussprache:

IPA: [bəˈʃaɪ̯dən], Komparativ: [bəˈʃaɪ̯dənɐ], Superlativ: [bəˈʃaɪ̯dənstn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild bescheiden (österreichisch) (Info), Komparativ: —, Superlativ:
Reime: -aɪ̯dn̩

Bedeutungen:

[1] zurückhaltend; seine Erfolge oder sein Können in Erzählungen schmälernd oder nicht erwähnend
[2] einfach, schlicht, unluxuriös
[3] umgangssprachlich: beschissen, scheiße, schlecht; Anstelle von "beschissen" benutzt, wenn sonst eine Strafe oder Verwarnung (z.B. in der Schule) droht. Auch als weniger vulgäre Variante zu verstehen. Vgl. Scheibe/Scheiße

Synonyme:

[1] zurückhaltend
[2] schlicht, anspruchslos
[3] beschissen, uncool (ugs.)

Gegenwörter:

[1] prahlend; angeberisch
[2] prachtvoll; luxuriös
[3] gut, cool (ugs.)

Beispiele:

[1] Obwohl er der beste von allen ist, bleibt er stets bescheiden.
[2] Willkommen in meinem bescheidenen Heim.
[3] Das ist ja echt bescheiden, dass wir heute schon wieder so viel auf haben.

Wortbildungen:

Bescheidenheit


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bescheiden
[1, 2] canoo.net „bescheiden
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbescheiden
[1, 2] The Free Dictionary „bescheiden

Ähnliche Wörter:

beschneiden