zurückhalten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

zurückhalten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, transitiv und reflexiv[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich halte zurück
du hältst zurück
er, sie, es hält zurück
Präteritum ich hielt zurück
Konjunktiv II ich hielte zurück
Imperativ Singular halte zurück!
Plural haltet zurück!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zurückgehalten haben
Alle weiteren Formen: zurückhalten (Konjugation)

Worttrennung:

zu·rück·hal·ten, Präteritum: hielt zu·rück Partizip II: zu·rück·ge·hal·ten

Aussprache:

IPA: [ʦuˈʀʏkˌhaltn̩], betont [ʦuˈʀʏkˌhaltən], Präteritum: [ˌhiːlt ʦuˈʀʏk], Partizip II: [ʦuˈʀʏkɡəˌhaltn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild zurückhalten (Info), Präteritum: Lautsprecherbild hielt zurück (Info), Partizip II: Lautsprecherbild zurückgehalten (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas nicht zur Schau stellen, unterdrücken, bändigen
[2] reflexiv: die eigenen Gefühle nicht offen zeigen, seine Verhaltensweise mäßigen

Herkunft:

zusammengesetzt aus dem Adverb zurück und dem Verb halten

Synonyme:

[1, 2] bändigen, beherrschen, bremsen, mäßigen, unterdrücken, zähmen, zügeln

Beispiele:

[1] Nur mit Mühe konnte er seinen Zorn zurückhalten.
[1] Ihre Augen brannten, doch sie hielt ihre Tränen stur zurück.
[2] Wir werden an einer noblen Tafel speisen, halte dich also bitte ein wenig zurück.
[2] Sie hatte große Lust, ihrer Tante die Meinung zu geigen, konnte sich aber zurückhalten.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Tränen zurückhalten, Zorn zurückhalten

Wortbildungen:

zurückhaltend, Zurückhaltung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zurückhalten
[1] canoo.net „zurückhalten
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonzurückhalten