cool

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

cool (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
cool cooler am coolsten
Alle weiteren Formen: cool (Deklination)

Worttrennung:

cool, Komparativ: coo·ler, Superlativ: am cools·ten

Aussprache:

IPA: [kuːl], Komparativ: [ˈkuːlɐ], Superlativ: [ˈkuːlstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:
Reime: -uːl

Bedeutungen:

[1] salopp: sich einer ruhigen, beherrschten Aktion oder Art entsprechend verhaltend
[2] sehr positiv, gut, der Idealvorstellung entsprechend (vor allem im jugendlichen Sprachgebrauch)

Herkunft:

von dem englischen cool (siehe unten)

Synonyme:

[1] beherrscht, gekonnt, gelassen, lässig, ruhig, souverän
[2] abgefahren, amtlich, faszinierend, geil, genial, gut, ideal, interessant, kewl, klasse, lässig, schick, super, toll
[2] weitere siehe Thesaurus:hervorragend

Gegenwörter:

[1] nervös, unbeherrscht
[2] langweilig, schlecht, öde, uncool, ungeil

Beispiele:

[1] Cool brachte er die Sache hinter sich.
[1] Trotz der angespannten Situation blieb er cool.
[1] „Der Tonmann bleibt cool, denn wenn es Schwierigkeiten gibt, haben Westfalen den Blutdruck einer ägyptischen Mumie.“[1]
[2] Was im Moment „cool“ ist, bestimmt meistens auch der aktuelle Trend.
[2] Ist ja echt cool!
[2] Coole Sache!
[2] „Unsere zwei Kinder wachsen nämlich so schnell, dass sie die meisten coolen Klamotten, die wir ihnen kaufen, immer nur kurze Zeit tragen können.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] in sein, jugendlich, Jugendliche, Jugendlicher, Jugendsprache, Teenager

Wortbildungen:

Coolness, obercool

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „cool
[1, 2] cool (Deklination)
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „cool
[1, 2] canoo.net „cool
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikoncool

Quellen:

  1. Jan Weiler: In meinem kleinen Land. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2006 (10. Auflage), ISBN 978-3-499-62199-4, Seite 263f.
  2. Wladimir Kaminer: Meine kaukasische Schwiegermutter. Goldmann, Berlin 2012, ISBN 978-3-442-47366-3, Seite 20.


cool (Englisch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
cool cooler coolest

Worttrennung:

cool, Komparativ: cool·er

Aussprache:

IPA: [kuːł], Komparativ: [kuːlɚ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild cool (amerikanisch) (Info)
Reime: -uːl

Bedeutungen:

[1] salopp zu einer ruhigen, beherrschten Aktion oder Art
[2] sehr positiv, gut, der Idealvorstellung entsprechend (vor allem im jugendlichen Sprachgebrauch)
[3] kühl

Synonyme:

[1] calm
[2] veraltet: groovy
[3] cold

Gegenwörter:

[1] nervous, uncontrolled
[2] boring
[3] warm

Beispiele:

[1] He kept cool while everybody panicked.
Er blieb cool, während alle in Panik verfielen.
[2] A cool tattoo!
Ein cooles / geiles Tattoo!
[3] I'll have a cool drink.
Ich trink' jetzt was Kühles.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] youth, teenager

Wortbildungen:

coolness

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Englischer Wikipedia-Artikel „cool
[1] Merriam-Webster Online Dictionary „cool
[1] Merriam-Webster Online Thesaurus „cool
[1] Dictionary.com Englisch-Englisches Wörterbuch, Thesaurus und Enzyklopädie „cool
[1] PONS Englisch-Deutsch, Stichwort: „cool
[1] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „cool
[1] LEO Englisch-Deutsch, Stichwort: „cool
[1] LookWayUp-Deutsch-Englisch-Wörterbuch „cool
[1] LookWayUp-Englisch-Englisch-Wörterbuch „cool
[1] Beolingus Englisch-Deutsch, Stichwort: „cool
[1] Online Etymology Dictionary „cool
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


cool (Französisch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Maskulinum Femininum
Singular   cool     coole  
Plural   cools     cooles  

Worttrennung:

, Femininum: , Plural: , Femininum:

Aussprache:

IPA: [], Femininum: [], Plural: [], Femininum: []
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Art, Typ: cool, ruhig, beherrscht
[2] für einen Job, Typ, eine CD, Musik oder Ähnliches: sympathisch
[3] sehr positiv, gut, der Idealvorstellung entsprechend (vor allem im jugendlichen Sprachgebrauch)

Herkunft:

von dem englischen cool (siehe unten)

Beispiele:

[1] Reste cool!
Bleibt cool!
[1, 3] Les jeunes boivent de l'alcool pour être cool.
Die Jugendlichen trinken Alkohol, um cool/entspannt zu sein.
[2] Mon professeur de français est plutôt cool.
Meine Französischlehrerin ist ziemlich sympathisch.
[3] Il fait chaud, c’est cool!
Das Wetter ist gut, finde ich cool!

Wortbildungen:

[1] babacool, babacoolisme, supercool

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „cool
[1, 3] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „cool

Ähnliche Wörter:

coil, Cook, cook, kühl, Pool, pool, Tool, tool