λόγος

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

λόγος (Altgriechisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ ὁ λόγος οἱ λόγοι
Genitiv τοῦ λόγου τῶν λόγων
Dativ τῷ λόγῳ τοῖς λόγοις
Akkusativ τὸν λόγον τοὺς λόγους
Vokativ (ὦ) λόγε (ὦ) λόγοι

Worttrennung:

Umschrift:

logos, Plural: logoi

Aussprache:

IPA: [lóɣos]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] die Äußerung von Gedanken: Sprache, Rede
[2] das, was gesagt wurde: Wort
[3] [1] zwischen mehreren Menschen: Gespräch, Unterhaltung, Unterredung
[4] [1] vor einem Publikum: Rede
[5] Fertigkeit, die man für [4] benötigt: Redekunst, Beredsamkeit
[6] Philosophie: [5] in philosophischen Schriften: Rede, Erörterung, Argumentation
[7] das, was einem aufgetragen wurde: Befehl
[8] eine besondere Aussage: Spruch, Ausspruch
[9] eine nicht beglaubigte Aussage: Gerede, Gerücht
[10] [9] im positiven Sinn: Ruhm, Ehre
[11] eine sinnfreie Aussage: leeres Gerede, leeres Wort
[12] Literatur: eine erdichtete Erzählung: Fabel
[13] Literatur: eine beglaubigte Erzählung: Geschichtserzählung, Geschichtswerk
[14] Literatur: [13] verallgemeinert: Prosa
[15] das, worüber man spricht: Inhalt
[16] [15] im philosophischen Sinn: Begriff, Wesen
[17] das, was gesagt wurde: Satz, Annahme, Behauptung
[18] [17] im philosophischen Sinne: Lehrsatz
[19] das, was [1] zeigt: Vernunft, Einsicht
[20] das Abwägen seiner Gedanken: vernünftige Überlegung, Nachdenken
[21] das, was man durch [20] erkennt: vernünftiger Grund, Ursache
[22] das, was sich aus [21] ergibt: Bedingung
[23] Angabe von [21]: Rechenschaft, Begründung
[24] Mathematik: Berechnung, Abrechnung, Zählung, Kalkulation
[25] das Miteinbeziehen von etwas/jemanden in [24]: Berücksichtigung, Aufmerksamkeit, Achtung
[26] das, was man durch [24] erhält: Verhältnis, Proportion

Herkunft:

von λέγω → grc

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1-26] Wilhelm Pape: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch - Deutsches Handwörterbuch (in zwei Bänden). 3. Auflage. Vieweg und Sohn, Braunschweig 1914, Band 2, Seite 58 ff., Eintrag „λόγος“