Annahme

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Annahme (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Annahme die Annahmen
Genitiv der Annahme der Annahmen
Dativ der Annahme den Annahmen
Akkusativ die Annahme die Annahmen

Worttrennung:

An·nah·me, Plural: An·nah·men

Aussprache:

IPA: [ˈannaːmə], Plural: [ˈannaːmən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Annahme (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Annahmen (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] Prämisse, Voraussetzung: der Glaube an einen nicht erwiesenen oder nicht beweisbaren Sachverhalt, eine Hypothese oder Axiome
[2] Entgegennahme
[3] Einverständnis zu einem Vorschlag
[4] überwiegend Theologie: Akzeptanz

Herkunft:

Substantivierung des Verbs annehmen

Synonyme:

[1] Prämisse, Hypothese, Theorie, These, Unterstellung, Vermutung, Voraussetzung

Gegenwörter:

[1] Gewissheit
[2] Abweisung, Zurückweisung
[3] Ablehnung

Beispiele:

[1] Unter der Annahme, dass er bedroht werde, entschied er sich zu fliehen.
[2] Die Annahme des Päckchens erforderte eine Unterschrift.
[2] Annahme verweigert!
[3] Die Annahme des Vorschlags war an Bedingungen geknüpft.
[4] „In der Bibel hat es von Anfang an eine große Möglichkeit der Annahme Anderer gegeben“[1]

Wortbildungen:

Annahmestelle, Warenannahme

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Annahme
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „annahme
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Annahme
[1] canoo.net „Annahme
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAnnahme
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Karl Lehmann, Interview in der www.welt.de, "Nur Gequatsche", 9.Dezember 2004

Ähnliche Wörter:

Abnahme, Annam