Empfang

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Empfang (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Empfang die Empfänge
Genitiv des Empfangs
des Empfanges
der Empfänge
Dativ dem Empfang den Empfängen
Akkusativ den Empfang die Empfänge

Worttrennung:

Emp·fang, Plural: Emp·fän·ge

Aussprache:

IPA: [ɛmˈpfaŋ], Plural: [ɛmˈpfɛŋə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -aŋ

Bedeutungen:

[1] das Empfangen einer Übertragung (z. B. Rundfunk, Funk,...)
[2] Begrüßung (z. B. von Gästen, Mitarbeitern, Freunden, etc.)
[3] ein Fest zur Begrüßung von Gästen
[4] eine Rezeption in einer Empfangshalle
[5] das Bekommen, das Entgegennehmen

Unterbegriffe:

[1] Diversityempfang, Fernsehempfang, Stereoempfang
[3] Abendempfang, Cocktailempfang, Galaempfang, Morgenempfang, Presseempfang, Stehempfang

Beispiele:

[1] In ländlichen Regionen lässt der Empfang von Fernsehsendungen oft zu wünschen übrig.
[2] Die neuen Mitglieder wurden von allen herzlich in Empfang genommen.
[3] Der Empfang der Diva im Schloss Liechtenstein war pompös.
[4] Die Zimmerschlüssel können beim Empfang abgegeben werden.
[5] Beim Empfang des Briefes wusste ich schon, was drinsteht.

Charakteristische Wortkombinationen:

[5] etwas in Empfang nehmen

Wortbildungen:

Empfangnahme, Empfangsantenne, empfangsberechtigt, empfangsbereit, Empfangsbescheinigung, Empfangsbestätigung, Empfangschef, Empfangsdame, Empfangssaal, Empfangsstation, Empfangsstörung, Empfangszimmer

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3, 4] Wikipedia-Artikel „Empfang
[3, 5] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Empfang
[1– 5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Empfang
[1–3, 5] canoo.net „Empfang
[1–3, 5] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEmpfang
[1–5] The Free Dictionary „Empfang

Ähnliche Wörter:

Eingang, empfand, Umfang