Rede

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rede (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Rede die Reden
Genitiv der Rede der Reden
Dativ der Rede den Reden
Akkusativ die Rede die Reden

Worttrennung:

Re·de, Plural: Re·den

Aussprache:

IPA: [ˈʀeːdə], Plural: [ˈʀeːdn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Rede (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Reden (österreichisch) (Info)
Reime: -eːdə

Bedeutungen:

[1] Ansprache, Vortrag vor anderen Personen
[2] Linguistik: Verwendung des Sprachsystems beim Schreiben oder Sprechen etc.

Herkunft:

[1] ahd. reda, redī, mhd. rede (Rechenschaft, Vernuft, Verstand), got. raþjō (Abrechnung, Zahl)

Synonyme:

[1] Äußerung, Vortrag, Ansprache, Gespräch, Rezitation, Konversation, Sprechakt, Worte
[2] parole, Sprachverwendung

Gegenwörter:

[1] Schweigen
[2] langue, Sprachsystem

Oberbegriffe:

[1] Kommunikation
[2] langage, Sprachfähigkeit, Sprachvermögen

Unterbegriffe:

[1] Abgangsrede, Abschiedsrede, Antrittsrede, Blut-Schweiß-und-Tränen-Rede, Brandrede, Dankesrede, Eröffnungsrede, Fensterrede, Festrede, Gedenkrede, Gegenrede, Grabrede, Grundsatzrede, Hetzrede, Jungfernrede, Lästerrede, Lobrede, Marathonrede, Panegyrik, Rektoratsrede, Scherzrede, Schlussrede, Schmährede, Sonntagsrede, Thronrede, Tischrede, Trauerrede, Verteidigungsrede, Volksrede, Vorrede, Wahlkampfrede, Wahlrede, Weiherede, Wutrede
[2] direkte Rede/ ungebundene Rede, indirekte Rede/ gebundene Rede

Beispiele:

[1] Er hielt eine flammende Rede.
[2] Rede ist eine geläufige deutsche Übersetzung für den französischen linguistischen Begriff parole.
[2] „Die Einheit der Rede ist äußerlich an der Lautung zu erkennen, meist durch deutliche Pausen am Anfang und am Ende... “[1]

Redewendungen:

[1] der langen Rede kurzer Sinn
[1] in der gewöhnlichen Rede
[1] in der indirekten Rede

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] gute, schlechte Rede

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: redenswert
Substantive: Redebeitrag, Redefigur, Redefreiheit, Redegabe, Redekunst, Redemanuskript, Rederecht, Redeschwall, Redestil, Redeübung, Redewettbewerb
Verben: reden

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Rede“, Seite 887
[1] Wikipedia-Artikel „Rede
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Rede
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rede
[1, 2] canoo.net „Rede
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRede
[1] The Free Dictionary „Rede

Quellen:

  1. Walter Porzig: Das Wunder der Sprache. Probleme, Methoden und Ergebnisse der modernen Sprachwissenschaft. Dritte Auflage. Francke, Bern/München 1962, Seite 198.

Ähnliche Wörter:

jede, Rebe, Reede, Rhede