indirekte Rede

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

indirekte Rede (Deutsch)[Bearbeiten]

Wortverbindung, Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die indirekte Rede die indirekten Reden
Genitiv der indirekten Rede der indirekten Reden
Dativ der indirekten Rede den indirekten Reden
Akkusativ die indirekte Rede die indirekten Reden

Worttrennung:

in·di·rek·te Re·de, Plural: in·di·rek·te Re·den

Aussprache:

IPA: [ˈɪndiʀɛktə ˈʀeːdə], Plural: [ˈɪndiʀɛktə ˈʀeːdn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: syntaktisch von einem Verb des Sagens, Meinens etc. abhängige Wiedergabe der Rede einer Person

Sinnverwandte Wörter:

[1] abhängige Rede

Gegenwörter:

[1] direkte Rede, wörtliche Rede

Oberbegriffe:

[1] Redewiedergabe

Beispiele:

[1] In dem Satz "Hans sagte, es sei gut so" ist "es sei gut so" eine indirekte Rede. In indirekter Rede wird das, was jemand gesagt hat, nicht wortwörtlich, sondern in syntaktisch abhängiger Form wiedergegeben.
[1] „Was ein anderer gesagt hat, können wir in zwei Formen wiedergeben: in direkter (wörtlicher) und in indirekter (abhängiger) Rede.[1]
[1] „Insofern müssen wir die oben formulierte Hypothese modifizieren und von neuen Aufgaben des Konjunktivs der indirekten Rede in der politischen Berichterstattung ... sprechen.“[2]
[1] „Gerade an der indirekten Rede läßt sich die Veränderung im Konjunktivgebrauch gut nachvollziehen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „indirekte Rede
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „indirekte Rede“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[1] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „Indirekte Rede“. ISBN 3-494-02050-7.

Quellen:

  1. Ludwig Reiners: Stilkunst. Ein Lehrbuch deutscher Prosa. Neubearbeitung von Stephan Meyer und Jürgen Schiewe, 2. Auflage. Beck, München 2004, Seite 107. ISBN 3-406-34985-4.
  2. Peter Braun: Tendenzen in der deutschen Gegenwartssprache. Sprachvarietäten. 4. Auflage. Kohlhammer, Stuttgart/ Berlin/ Köln 1998, Seite 145. ISBN 3-17-015415-X.
  3. Helmut Glück, Wolfgang Werner Sauer: Gegenwartsdeutsch. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. Metzler, Stuttgart/Weimar 1997, Seite 64. ISBN 3-476-12252-2.