Streifen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Streifen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Streifen die Streifen
Genitiv des Streifens der Streifen
Dativ dem Streifen den Streifen
Akkusativ den Streifen die Streifen
[1] eine Frau in einem Kleid mit Streifen

Worttrennung:

Strei·fen, Plural: Strei·fen

Aussprache:

IPA:[ˈʃtʀaɪ̯fn̩], Plural: [ˈʃtʀaɪ̯fn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -aɪ̯fn̩

Bedeutungen:

[1] ein langer, schmaler, farblich abgehobener Abschnitt von einer Fläche
[2] ein langes, schmales Stück Land
[3] ein langes, bandartiges Stück
[4] umgangssprachlich: ein Film
[5] in Studentenverbindungen: ein kräftiger Schluck

Herkunft:

mittelhochdeutsch „strīfen“ „Streifen“[1]

Synonyme:

[4] Film, Filmstreifen

Oberbegriffe:

[1, 2] Fläche, Land
[3] Stück

Unterbegriffe:

[1] Interferenzstreifen, Kondensstreifen, Nadelstreifen, Rüttelstreifen, Seitenstreifen, Sicherheitsstreifen, Warnstreifen, Zebrastreifen
[2] Ackerstreifen, Gazastreifen/Gaza-Streifen, Grenzstreifen, Schutzstreifen, Todesstreifen
[3] Dichtungsstreifen, Heftstreifen, Kontrollstreifen, Längsstreifen, Lochstreifen, Papierstreifen, Querstreifen, Silberstreifen

Beispiele:

[1] Der Pullover hat schwarze und weiße Streifen auf der Vorderseite.
[2] Mein Vater besaß nur einen kleinen Streifen Land.
[3] Ich brauche einen Streifen Papier.
[4] Wenn der Streifen in die Kinos kommt, wird er ein Superhit!
[4] „Für Erwachsene lief der sagenhafte Streifen schon eine Woche, und es hatte nach den atemlosen Berichten mitgenommener Platzanweiserinnen in einem deutschen Kino noch nie so viele genäßte Taschentücher gegeben wie bei diesem Hollywood-Produkt.“[2]
[5] ein geziemender Streifen

Redewendungen:

sich für jemanden in Streifen schneiden lassen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit schwarzen Streifen
[2] einen Streifen Land besitzen, ein handtuchgroßer Streifen
[3] einen Streifen Papier abreißen
[4] den neuen Streifen anschauen; ein Streifen kommt in die Kinos

Wortbildungen:

streifenförmig, streifenweise, streifig
Streifenhörnchen, Streifenmuster, Streifenschar


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–5] Wikipedia-Artikel „Streifen
[1, 3, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Streifen
[3] canoo.net „Streifen
[3, 4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStreifen
[1, 3, 4] The Free Dictionary „Streifen

Quellen:

  1. Duden. Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. 3., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/ Leipzig/ Wien/ Zürich 2001. ISBN 3-411-04073-4
  2. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22 Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 85.

Ähnliche Wörter:

Reifen, Streife, streifen