Gehaltsstreifen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gehaltsstreifen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Gehaltsstreifen

die Gehaltsstreifen

Genitiv des Gehaltsstreifens

der Gehaltsstreifen

Dativ dem Gehaltsstreifen

den Gehaltsstreifen

Akkusativ den Gehaltsstreifen

die Gehaltsstreifen

Worttrennung:

Ge·halts·strei·fen, Plural: Ge·halts·strei·fen

Aussprache:

IPA: [ɡəˈhalt͡sˌʃtʁaɪ̯fn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gehaltsstreifen (Info)

Bedeutungen:

[1] veraltet: Papierstreifen, auf dem das Gehalt für einen bestimmten Zeitraum berechnet angegeben ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gehalt und Streifen sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Papierstreifen, Streifen

Beispiele:

[1] „In der Tüte lag ein langer dünner Gehaltsstreifen, auf den eine Rechenmaschine den Betrag und die einbehaltenen Steuern gedruckt hatte.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gehaltsstreifen
[*] canoonet.eu „Gehaltsstreifen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGehaltsstreifen
[1] Duden online „Gehaltsstreifen

Quellen:

  1. Hellmuth Karasek: Auf Reisen. Wie ich mir Deutschland erlesen habe. Heyne, München 2014, ISBN 978-3-453-41768-7, Seite 123.