Streifenhörnchen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 42. Woche
des Jahres 2007 das Wort der Woche.

Streifenhörnchen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Streifenhörnchen

die Streifenhörnchen

Genitiv des Streifenhörnchens

der Streifenhörnchen

Dativ dem Streifenhörnchen

den Streifenhörnchen

Akkusativ das Streifenhörnchen

die Streifenhörnchen

[2] Asiatisches Streifenhörnchen (Tamias sibiricus), auch unter dem Namen „Burunduk“ bekannt

Worttrennung:

Strei·fen·hörn·chen, Plural: Strei·fen·hörn·chen

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʁaɪ̯fn̩ˌhœʁnçn̩], [ˈʃtʁaɪ̯fənˌhœʁnçən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Streifenhörnchen (Info)

Bedeutungen:

[1] Zoologie: fünfundzwanzig Arten einer Gattung (Tamias) der Hörnchen (Sciuridae), die der Ordnung der Nagetiere (Rodentia) angehören
[2] allgemein: Säugetier, welches der Gattung der Streifenhörnchen angehört
[3] Confiserie: eine längliche, gebogene Backware, die mit einer gestreiften Glasur versehen wird oder deren Teig mit Schokoladenstreifen durchsetzt ist
[4] Confiserie: ein mit Streifen aus hellem und dunklem Honigmarzipan glasiertes Mandelhörnchen

Abkürzungen:

[1] T.

Herkunft:

[1] Determinativkompositum von Streifen und Hörnchen

Synonyme:

[1] Backenhörnchen, Chipmunk; Pennsylvania Dutch Fensemaus
[3] süddeutsch Streifenkipferl, schweizerisch Streifengipfeli

Gegenwörter:

[1] Atlashörnchen (Atlantoxerus getulus), Baumstreifenhörnchen (Tamiops), Gestreiftes Palmenhörnchen (Funambulus), Rotschenkelhörnchen (Funisciurus), Schwarzstreifenhörnchen (Lariscus), Ziesel (Spermophilus)

Oberbegriffe:

[1] Hörnchen (Sciuridae), Erdhörnchen (Xerinae), Echte Erdhörnchen (Marmotini)

Unterbegriffe:

[1] Tamias: Streifen-Backenhörnchen (Tamias striatus); Eutamias: Burunduk (auch Gestreiftes Backenhörnchen, Sibirisches Streifenhörnchen, Asiatisches Streifenhörnchen) (Tamias sibiricus); Neotamias: Gebirgs-Chipmunk (Tamias alpinus), Gelber Fichten-Chipmunk (Tamias amoenus), Michigan Chipmunk (Tamias arborus), Buller-Chipmunk (Tamias bulleri), Graufuß-Chipmunk (Tamias canipes), Grauhals-Chipmunk (Tamias cinereicollis), Felsen-Chipmunk (Tamias dorsalis), Durango-Chipmunk (Tamias durangae), Merriam-Chipmunk (Tamias merriami), Kleiner Chipmunk (Tamias minimus), Kalifornischer Chipmunk (Tamias obscurus), Gelbwangen-Chipmunk (Tamias ochrogenys), Palmer-Chipmunk (Tamias palmeri), Panamint-Chipmunk (Tamias panamintinus), Langohr-Chipmunk (Tamias quadrimaculatus), Colorado-Chipmunk (Tamias quadrivittatus), Rotschwanz-Chipmunk (Tamias ruficaudus), Hopi-Chipmunk (Tamias rufus), Allen-Chipmunk (Tamias senex), Siskiyou-Chipmunk (Tamias siskiyou), Sonoma-Chipmunk (Tamias sonomae), Lodgepole-Chipmunk (Tamias speciosus), Townsend-Chipmunk (Tamias townsendii), Uinta-Chipmunk (Tamias umbrinus)

Beispiele:

[1] Nur eine der 25 Arten des Streifenhörnchens lebt außerhalb Nord- bzw. Zentralamerikas; der in Eurasien beheimatete Burunduk.
[3] Sie lud mich auf eine Tasse Kaffee und selbstgebackene Streifenhörnchen zu sich ein.

Wortbildungen:

[1] Streifenhörnchen-Bau, Streifenhörnchen-Junge, Streifenhörnchen-Männchen, Streifenhörnchen-Weibchen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Streifenhörnchen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Streifenhörnchen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Streifenhörnchen
[1] canoonet „Streifenhörnchen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStreifenhörnchen
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!