Eiche

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 12. Woche
des Jahres 2006 das Wort der Woche.

Eiche (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Eiche die Eichen
Genitiv der Eiche der Eichen
Dativ der Eiche den Eichen
Akkusativ die Eiche die Eichen
[1] eine Eiche

Worttrennung:

Ei·che, Plural: Ei·chen

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯çə], Plural: [ˈaɪ̯çn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Eiche (Info), Plural: Lautsprecherbild Eichen (Info), Lautsprecherbild Eichen (österreichisch) (Info)
Reime: -aɪ̯çə

Bedeutungen:

[1] Laubbaum der Gattung Quercus
[2] kein Plural: Holzart von [1]

Herkunft:

mittelhochdeutsch: eich < althochdeutsch: eih < germanisch: *aik < indogermanisch: *aig. Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1] Eichenbaum, Eichbaum
[2] Eichenholz

Oberbegriffe:

[1] Buchengewächs, Bedecktsamer, Laubbaum, Baum
[2] Holzart, Holz

Unterbegriffe:

[1, 2] Blau-Eiche, Bur-Eiche, Flaum-Eiche, Gall-Eiche, Gambel-Eiche, Kermeseiche, Korkeiche, Lebens-Eiche/Lebenseiche, Scharlacheiche, Steineiche, Stieleiche/Stiel-Eiche, Traubeneiche, Virginia-Eiche/Virginia-Eiche

Beispiele:

[1] Eichen werden mehrere hundert Jahre alt.
[2] Unser Wohnzimmerschrank ist aus Eiche.
[2] „Auf jeden Fall trafen die Invasoren, die in langen Ruderbooten aus Eiche kamen, auf eine Hochkultur im Niedergang.“[2]

Sprichwörter:

[1] Buchen sollst Du suchen und Eichen musst Du weichen (Sprichwort bei Gewitter)
[1] Was kümmert es die stolze Eiche, wenn sich die Wildsau an ihr wetzt?

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] alte Eiche, deutsche Eiche, hundertjährige Eiche, tausendjährige Eiche
[2] Eiche rustikal

Wortbildungen:

Eichbaum, Eichblatt, Eichel, eichen, Eichenbaum, eichenblättrig, Eichenbohle, Eichenbrett, Eichenfarn, Eichenfass, Eichenfurnier, Eichengallwespe, Eichenhain, Eichenholz, Eichenkranz, Eichenlaub, Eichenmistel, Eichenprozessionsspinner, Eichenrinde, Eichenschrecke, Eichentisch, Eichentür, Eichenwald, Eichenwickler, Eichenzipfelfalter, Eichenzweig, Eichhörnchen


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Eichen
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Eiche
[1] Goethe-Wörterbuch „Eiche
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Eiche
[1] canoo.net „Eiche
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEiche

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, Stichwort: Eiche. ISBN 3-423-03358-4
  2. Christoph Gunkel: Stammbaum bis Wotan. In: Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel (Hrsg.): Die Germanen. Geschichte und Mythos. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2013, ISBN 978-3-421-04616-1, Seite 215-219, Zitat Seite 216.

Ähnliche Wörter:

Deiche, Eichel, Eichen, eichen, Eicher, Elche, Esche, Fiche, Leiche, Reiche, reiche, Seiche, Weiche, weiche