Es

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Es
Genitiv des Es
Dativ dem Es
Akkusativ das Es

Worttrennung:

Es, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɛs], [eːs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Es (Info)

Bedeutungen:

[1] Psychologie: nach Sigmund Freud (→Wikipedia) ein Teil des Unterbewusstseins

Herkunft:

Substantivierung des Pronomens es, wohl nach Wendungen wie „es dürstet mich“ und „es gelüstet mich“

Oberbegriffe:

[1] Unterbewusstsein

Beispiele:

[1] Das Ich kämpft mit dem Es.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Es (Psychoanalyse)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Es
[*] canoo.net „Es
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEs
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3: „Es“, Seite 381

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Es die Es
Genitiv des Es der Es
Dativ dem Es den Es
Akkusativ das Es die Es
[1] Notation des Es in verschiedenen Tonlagen

Worttrennung:

Es, Plural: Es

Aussprache:

IPA: [ɛs], Plural: [ɛs]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Musik: Ton mit 317 Hz und alle Töne im Oktavabstand dazu, um einen Halbton vermindertes E

Synonyme:

[1] enharmonische Verwechslung: Dis

Gegenwörter:

[1] andere Töne: C, D, E, F, G, A, H
[1] erhöhte: Cis, Dis, Eis, Fis, Gis, Ais, His
[1] verminderte: Ces, Des, Fes, Ges, As, B

Unterbegriffe:

[1] Kontra-Es, kleines Es, großes Es, eingestrichenes Es, zweigestrichenes Es etc.

Beispiele:

[1] Denke bitte daran in Takt 5 ein Es zu spielen!

Wortbildungen:

[1] Eses, Es-Dur, es-Moll

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Es
[1] canoo.net „Es
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEs
[1] The Free Dictionary „Es

Es (International)[Bearbeiten]

Abkürzung[Bearbeiten]

Bedeutungen:

[1] chemisches Symbol: Einsteinium

Beispiele:

[1] Es → Es3+ + 3 e

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Es
[1] abkuerzungen.de „Es
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEs
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3: „Es“, Seite 381

Ähnliche Wörter:

Eis, es