stać

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

stać (Polnisch)[Bearbeiten]

Verb, intransitiv[Bearbeiten]

Aspekt
imperfektiv perfektiv
stać
Zeitform Person Wortform
Präsens ja stoję
ty stoisz
on, ona, ono stoi
Imperativ Singular stój
Präteritum on stał
ona stała
oni stali
Adverbialpartizip Partizip Aktiv Partizip Passiv
stojąc stojący
Alle weiteren Formen: stać (Konjugation)

Worttrennung:

stać

Aussprache:

IPA: [staʨ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild stać (Info)
Reime: -aʨ

Bedeutungen:

[1] von Menschen, Tieren: sich aufrecht auf seinen Beinen befinden: stehen
[2] sich regungslos an einem Ort aufhalten: stehen, dastehen
[3] sich an einem Ort befinden: stehen
[4] sich in einer horizontalen Position befinden: stehen
[5] nach oben gerichtet sein: stehen, zu Berge stehen
[6] von Maschinen, Motoren: nicht funktionieren, nicht arbeiten: stehen, stillstehen
[7] umgangssprachlich: einen bestimmten Wert besitzen: stehen, kosten, wert sein
[8] sich eine Zeit lang an einem Ort befinden: verweilen, sich aufhalten

Herkunft:

seit dem 14. Jahrhundert bezeugtes Erbwort aus dem urslawischen *stojati (Frequentativ *stajati), die sich auf die indogermanische Wurzel *stā- „stehen“ zurückführen lassen; gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit niedersorbisch stojaś → dsb, obersorbisch stejeć → hsb, tschechisch stát → cs, slowakisch stáť → sk, russisch стоять (stoját’) → ru, ukrainisch стояти (stojáty) → uk, slowenisch stati → sl, serbokroatisch стојати (stojati→ sh und стајати (stajati→ sh und bulgarisch стоя (stoja) → bg sowie urverwandt mit litauisch stoti → lt, lettisch stāt → lv, althochdeutsch stēn (neuhochdeutsch stehen) und lateinisch stare → la[1][2]

Synonyme:

[3] być
[5] sterczeć
[7] kosztować
[8] kwarterować, mieszkać, przebywać

Gegenwörter:

[1] leżeć, siedzieć
[2] ruszać się
[6] chodzić, działać

Beispiele:

[1] Dlaczego pan stoi? Niech pan się usiądzie. —  Warum stehen Sie? Setzen Sie sich doch.
[2] Pracownik tylko stał i nawet nie pomyślał, żeby swojemu pracodawcy pomóc. —  Der Arbeiter stand nur und dachte nicht einmal daran, seinem Arbeitgeber zu helfen.
[3] Po pracy znowu stałam dwie godziny w korku. —  Nach der Arbeit stand ich wieder zwei Stunden im Stau.
[3] Chodźcie, obiad już na stole stoi. —  Kommt, auf dem Tisch steht bereits das Mittagessen.
[4] W bibliotece stoi wiele książek na regałach. —  In einer Bibliothek stehen viele Bücher auf den Regalen.
[5] Rano mi zawsze włosy stoją. —  Morgens stehen mir immer die Haare zu Berge.
[6] Mimo że zanieśliśmy nasz zegarek do zegarmistrza, nadal stoi. —  Obwohl wir unsere Uhr zum Uhrmacher gebracht haben, steht sie weiterhin.
[6] Podczas strajku robotników produkcja stała. —  Während des Streiks der Arbeiter stand die Produktion still.
[7] Akcje stoją bardzo nisko. —  Die Aktien stehen sehr niedrig.
[8] Następny tydzień oddział będzie stał w tej miejscowości. —  In der nächsten Woche wird der Trupp in diesem Ort verweilen.

Redewendungen:

[2] stać czemuś, komuś na przeszkodzie, zawadzie - etwas, jemandem im Weg stehen
[2] stać na uboczu, stać z boku - im Abseits stehen

Wortbildungen:

dostać, nastać się, ostać się, postać, przestać, przystać, rozstać się, ustać, wystać, zastać



Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–8] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „stać
[1–8] Słownik Języka Polskiego – PWN: „stać
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „stać

Verb[Bearbeiten]

Aspekt
imperfektiv perfektiv
stać stać
Zeitform Person Wortform
Präsens ja
ty
on, ona, ono staje
Imperativ Singular
Präteritum on
ono stało
oni
Adverbialpartizip Partizip Aktiv Partizip Passiv
Alle weiteren Formen: stać (Konjugation)

Worttrennung:

stać

Aussprache:

IPA: [staʨ]
Hörbeispiele: —
Reime: -aʨ

Bedeutungen:

[1] veraltet, meist verneint: ausreichen, reichen, genügen; verneint: ermangeln, mangeln, fehlen

Sinnverwandte Wörter:

[1] wystarczać (wystarczyć)

Beispiele:

[1] „Biedne dziatki, już wam i matki nie stało, wy za życia sieroty.“[3]
Arme Kinder, schon ermangelte es euch auch an der Mutter, zu Lebzeiten seid ihr Waisen.

Redewendungen:

[1] kogoś stać na coś — jemand kann sich etwas finanziell leisten; jemand kann sich etwas leisten/erlauben/herausnehmen

Sprichwörter:

[1] Tak krawiec kraje, jak mu materii staje, Tak krawiec kraje, jak mu sukna staje



Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „stać

Verb, intransitiv, reflexiv[Bearbeiten]

Aspekt
imperfektiv perfektiv
stawać się stać się
Zeitform Person Wortform
Futur ja stanę się
ty staniesz się
on, ona, ono stanie się
Imperativ Singular stań się!
Präteritum on stał się
ona stała się
oni stali się
Adverbialpartizip Partizip Passiv
stanąwszy się
Alle weiteren Formen: stać się (Konjugation)

Worttrennung:

stać się

Aussprache:

IPA: [ˈstaʨ‿ɕɛ(w̃)]
Hörbeispiele: —
Reime: -aʨ

Bedeutungen:

[1] sich stufenweise in etwas/jemanden anderes verändern: werden, sich verwandeln
[2] einen Platz in der Zeit einnehmen: sich ereignen, geschehen, sich begeben, passieren, vorfallen, eintreffen

Herkunft:

Reflexivum zu stać „entstehen, stehen bleiben“, das ein seit dem 14. Jahrhundert bezeugtes Erbwort aus dem urslawischen *stati; gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit tschechisch stát se → cs, slowakisch stať → sk, russisch стать (stat’) → ru, ukrainisch стати (státy) → uk, slowenisch stati → sl, serbokroatisch стати (stati→ sh und bulgarisch стана (stana) → bg[4][5][6]

Sinnverwandte Wörter:

[1] zmienić się, zostać
[2] nastąpić, przytrafić się, spełnić się, urzeczywistnić się, wydarzyć się, wypaść, zdarzyć się, ziścić się

Gegenwörter:

[1] być

Beispiele:

[1] „Dzięki gazetom zanikł ten zmysł, na mocy którego ludzie odróżniali prawdę od fałszu, zanikło poczucie słuszności, poczucie prawa i bezprawia, zło stało się bezczelnym, krzywda poczęła przemawiać językiem sprawiedliwości, słowem - ogólna dusza ludzka stała się niemoralna i oślepła.“[7]
Dank der Zeitungen verschwand der Sinn, kraft dessen die Menschen Wahrheit von Lüge unterschieden, es verschwand das Gefühl für Richtigkeit, das Gefühl für Recht und Unrecht, das Böse wurde unverschämt, das Unrecht begann in der Sprache der Gerechtigkeit zu sprechen, kurz - die gemeine Menschenseele wurde unmoralisch und blind.
[2] „Od nikogo dowiedzieć się nie mogę, co się stało w tym zamku.“[8]
Ich kann von niemandem in Erfahrung bringen, was sich in diesem Schloss ereignet hat.
[2] Naprawdę stało się tak, jak mój dziadek przewidywał.
Es traf wirklich so ein, wie es mein Opa vorhergesehen hatte.

Wortbildungen:

dostać, nastać, przestać, przystać, stanąć, stawać, ustać, wstać, zastać



Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „stać
[1, 2] Słownik Języka Polskiego – PWN: „stać
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „stać

Interjektion[Bearbeiten]

Worttrennung:

stać

Aussprache:

IPA: [staʨ]
Hörbeispiele: —
Reime: -aʨ

Bedeutungen:

[1] Aufforderung nicht weiter zu gehen, weiter eine Tätigkeit auszuüben: halt, stehen bleiben

Synonyme:

[1] stój, stójcie

Gegenwörter:

[1] idź

Beispiele:

[1] „- Stać! stać! - wrzeszczały inne głosy.“[9]
- Halt! halt! - schrien andere Stimmen.



Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „stać
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „stać

Quellen:

  1. Vasmer's Etymological Dictionary: „стою
  2. Wiesław Boryś: Słownik etymologiczny języka polskiego. 1. Auflage. Wydawnictwo Literackie, Kraków 2005, ISBN 83-08-03648-1 „stać II“, Seite 574
  3. Wikisource-Quellentext „Józef Ignacy Kraszewski, Ulana, Rozdział X
  4. Vasmer's Etymological Dictionary: „стану
  5. Vasmer's Etymological Dictionary: „стать
  6. Wiesław Boryś: Słownik etymologiczny języka polskiego. 1. Auflage. Wydawnictwo Literackie, Kraków 2005, ISBN 83-08-03648-1 „stać I“, Seite 574
  7. Wikisource-Quellentext „Bez dogmatu, Henryk Sienkiewicz
  8. Wikisource-Quellentext „Horsztyński, Juliusz Słowacki
  9. Wikisource-Quellentext „Potop, Henryk Sienkiewicz

Ähnliche Wörter:

zdać